Schule und Erziehung

Viele Neuanmeldungen am Gymnasium St. Michael

Über erfreulich viele Anmeldungen kann sich das Gymnasium St. Michael in Paderborn für das Schuljahr 2020/21 freuen. Foto: Erzbistum PaderbornPaderborn, 7.2.2020 (pdp). Erstmals in der über 360-jährigen Schulgeschichte wird es am Gymnasium St. Michael in Paderborn zum Schuljahr 2020/21 eine gemischte 5. Klasse mit Mädchen und Jungen geben. Grund für dieses Novum an der vom Erzbistum Paderborn getragenen Schule ist das erfreuliche Anmeldeergebnis für das kommende Schuljahr: 33 neue Schülerinnen und Schüler werden die gymnasiale Oberstufe „von außen“ verstärken, 115 Mädchen und Jungen werden in den Jahrgang 5 aufgenommen. Unter den Fünftklässlern sind 39 Jungen – eine deutlich gestiegene Zahl und ein Erfolg der 2013 eingeführten parallelen Monoedukation.

Seit dem Jahr 2013 nimmt das bis zu diesem Zeitpunkt ausschließlich als Mädchenschule geführte Gymnasium St. Michael auch Jungen auf – bisher orientiert an der Anmeldezahl immer genau eine Klasse pro Jahrgang mit 23 bis 26 Schülern. Der Unterricht erfolgte bisher ausschließlich nach dem Konzept der parallelen Monoedukation, bei der Mädchen und Jungen in getrennten Klassen lernen. Durch den sprunghaften Anstieg der Zahl der angemeldeten Jungen wird am Gymnasium St. Michael im kommenden Schuljahr erstmals eine gemischten Mädchen-Jungen-Klasse eingerichtet – entsprechend einer individuellen Absprache mit den Eltern. Parallel wird es zwei Mädchen- und eine Jungenklasse geben.

Hohes Interesse an werteorientierter Erziehung

Die Verantwortlichen für die Neuerungen am Gymnasium St. Michael in Paderborn, Erprobungsstufenkoordinatorin Ruth Pelizäus-Hermes, Stefan Jung als Koordinator der Parallelen Monoedukation und Schulleiter Claudius Hildmann sind sich einig und zuversichtlich: „Neben zwei bewährten Mädchenklassen und einer mittlerweile ebenfalls fest etablierten Jungenklasse werden wir im kommenden Schuljahr zusätzlich eine gute koedukative Klasse 5 haben. Wir freuen uns auf die neuen Schülerinnen und Schüler und darüber, dass wir mittels der Einrichtung einer gemischten Klasse möglichst viele Interessierte tatsächlich auch als Schülerinnen und Schüler aufnehmen können.“

Das erfreuliche Anmeldeergebnis am Gymnasium St. Michael in Paderborn belegt auch das generell hohe Interesse an den Angeboten der Schulen in kirchlicher Trägerschaft, die für ein ganzheitliches Bildungsverständnis und eine werteorientierte Erziehung stehen.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn