Schule und Erziehung

Xaverianer mit „Förderpreis der Wirtschaft“ geehrt

Sie freuten sich über ihren Erfolg: die Preisträger des Gymnasiums St. Xaver zusammen mit ihren Lehrern Dr. Tatjana Heckel (Fachlehrerin) und Gerd Walde (r.) sowie Schulleiter Antonio Burgos (l.): Leonard Dörr, Falk Zünkler, Julian Diekmann, Lina Schopp, Emily Lorenz (obere Reihe v. l.n.r.); Finn Müller, Marie-Julie Hartmann, Madlena Markus, Vincent Schaller, Emma Benken, Charlotte Middeke (untere Reihe v.l.n.r.)Bad Driburg, 19.9.2019 Der „Förderpreis der Wirtschaft“ wurde in diesem Jahr an insgesamt 315 Schüler aus dem gesamten Hochstift verliehen. Auch Schüler des Gymnasiums St. Xaver waren darunter. Sie wurden für ihre hervorragenden Leistungen in den MINT-Fächern geehrt.

Guter natur- und ingenieurwissenschaftlicher Nachwuchs wird immer knapper. Daher scheint es nur konsequent, dass die Universität Paderborn zusammen mit regionalen Unternehmen dieser Entwicklung nicht tatenlos zusieht, sondern stattdessen bereits in den Schulen aktiv für entsprechende Studienrichtungen wirbt, so u. a. mit dem „Förderpreis der Wirtschaft“.

Zum 13. Mal wurde diese Auszeichnung nun am vergangenen Montag im Rahmen einer Feierstunde im Auditorium Maximum der Universität Paderborn verliehen. Dabei wurden diejenigen Neunt- und Zehntklässler aus dem gesamten Hochstift geehrt, die im vergangenen Schuljahr in den sogenannten MINT-Fächern die durchschnittliche Zeugnisnote 1,5 oder besser erreichten. Schließlich braucht es, wie die Universitätspräsidentin Prof. Dr. Birgitt Riegraf in ihrer Ansprache betonte, kluge Köpfe, die sich der gesellschaftlichen Herausforderungen annehmen und innovative Lösungen auf Probleme wie die wachsende Mobilität, den Klimawandel usw. entwickeln.

Auch Landrat Manfred Müller stellte die Bedeutung der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses heraus: Die Region und insbesondere die hier ansässigen Unternehmen hätten ein berechtigtes Interesse daran, interessierte und talentierte Schüler in den MINT-Fächern zu fördern. Daher dankte er allen Eltern und Lehrern, die die Schüler entsprechend begeisterten und unterstützten.

Wie spannend naturwissenschaftliche Studien in der Schule und der Universität sein können, das zeigten dann auch die Mitglieder der Gruppe „Event Physik“ um Dr. Marc Sacher. Sie führten anschaulich vor Auge, warum eine stehende Welle unterschiedliche Töne in einer beachtlichen Lautstärke erzeugen kann oder welche Sprengkraft gefrierendes Wasser besitzt – allesamt faszinierende Experimente, die die anwesenden Schüler, Lehrer und Eltern begeisterten.

Insofern dürfte der Nachmittag allen Preisträgern gefallen haben, die neben einer Urkunde auch ein Geldgeschenk und eine Eintrittskarte für das „Heinz Nixdorf Forum“ in Paderborn erhielten. Ihnen allen im Namen der gesamten Schulgemeinde einen herzlichen Glückwunsch zu ihrem Erfolg!

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn