Schule und Erziehung

Begeisterndes Sommerkonzert am St. Xaver

Die Mitglieder der Geigen-AG begeisterten die Zuhörer, obwohl sie erst seit einem Jahr zusammen proben.Bad Driburg, 27.6.2019.  Always look on the bright side of life – Das Motto des diesjährigen Sommerkonzerts am Gymnasium St. Xaver wurde perfekt umgesetzt, denn man sah an diesem Abend viele begeisterte und bestens gelaunte Gesichter in der voll besetzten Aula. Die musikalischen Darbietungen der verschiedenen Ensembles und Musikkurse bescherten einen wahren „Sommertraum“, wie Schulleiter Antonio Burgos im Nachklang feststellte.

Eröffnet wurde das Konzert in diesem Jahr vom ‚Jungen Orchester‘ unter der Leitung von Janina Rüther. Das Orchester stellte wieder einmal seine Vielseitigkeit unter Beweis. Während mit dem „Lied des Papageno aus der Zauberflöte“ von Wolfgang A. Mozart klassische Musik intoniert wurde, folgte mit dem „Lied des Toreros aus Carmen“ eine bekannte heroische Melodie. Mit „Knowing Me, Knowing You“ der Band ABBA widmeten sich die Musiker zuletzt der modernen Popmusik.

Anschließend machten die Sänger des Neigungsfachs vokal der Klasse 5, ebenfalls unter der Leitung von Janina Rüther, mit den Liedern „I’m walking“ von Fats Domino sowie „Shotgun“ von George Ezra Lust auf Sommer. Eine kleine einstudierte Tanzeinlage lud dabei zum Mitwippen ein. Schwungvoll schlossen sich die Brasshüpfer der Klasse 6 an: Paul Ziser und Henry Müller an der Trompete sowie Armin Schmidt an der Posaune überzeugten unter anderem mit dem mexikanischen Volkslied „La Bamba“, bei dem sie durch die Rhythmusgruppe der Big Band unterstützt wurden.

Für viele staunende Gesichter sorgten die Mitglieder der Geigen-AG. Obwohl die Schüler ihre Instrumente erst seit einem knappen Jahr spielen, präsentierten sie die beiden Stücke „Open String Samba“ und „Bow Rock“ enorm sicher und harmonisch – eine klasse Leistung!

Etwas nachdenklichere Töne schlugen anschließend die Sänger des Neigungsfachs vokal der Klasse 6 an, die „A Million Dreams“ aus dem Film ‚The Greatest Showman‘ sangen, beeindruckender Weise teilweise sogar zweistimmig.

Vor der Pause sorgten die Sänger der Diffkurse der Klasse 8 unter der Leitung von Janina Rüther und Thomas Janzing mit dem Welthit „Summer of ‘69“ von Bryan Adams für allseits gute und ausgelassene Stimmung.

Den zweiten Konzertteil eröffnete das große Schulorchester unter der Leitung von Thomas Janzing. Mit dem durchaus anspruchsvollen 1. Satz der „Unvollendeten Sinfonie in h-Moll“ von Franz Schubert bewies das Orchester, zu welch tollen Leistungen Musiker auch in dem jungen Alter in der Lage sein können. Das Stück, das geprägt durch viele ruhige und schnelle Passagen im Wechsel ist, wurde virtuos vorgetragen. Beim zweiten Stück „Die Moldau“ von Bedrich Smetano wurde der Lauf des Wassers hörbar imitiert, hierbei brillierte vor allem Paulina Drewes an der Querflöte.

Eine für viele Besucher vollkommen neue Form der Musik bot das ‚Percussion Ensemble“, bestehend aus dem Schüler Luca Peters und seinem Musiklehrer David Feldpausch. Sie performten „Clapping Music“ von Steve Reich, dessen Ziel es ist, Musik lediglich mit dem menschlichen Körper als Instrument zu erzeugen, in diesem Fall mit den Händen. Ein eindrucksvolles Klangerlebnis!

Daraufhin wurden die Themen „Sommer“ und „Ferien“ mit dem Sommerhit „Ab in den Süden“ aus dem Jahr 2000 wieder aufgegriffen, vorgetragen vom Diffkurs der Klasse 9 unter der Leitung von Stephanie Blome.

Die Big Band des Gymnasiums St. Xaver, ebenfalls geleitet von Stephanie Blome, überzeugte gewohnt mit stimmungsvollen und abwechslungsreichen Beiträgen. Während das Stück „Uptown Funk“ zum Mitwippen animierte, zeigte sich die Band mit dem Blues „Queen Bee“ von der entspannten Seite. Mit dem letzten Stück „Runaway Baby“ verabschiedeten sich gleich fünf Musiker aus der Big Band, da sie ihr Abitur erfolgreich bestanden haben – ein wehmütiger Moment!

„Last but not least“ sorgte der große Oberstufenchor unter der Leitung von Frank Kieseheuer für Begeisterung. Mit dem Medley „Beatles in Revue“ bewiesen die Schüler ihre enorme musikalische Flexibilität und Qualität. Dem setzte nur noch das große Finale aller Akteure die Krone auf, die mit dem Hit „Always look on the bright side of life“ passend zum Motto des Konzerts zum Mitsingen animierten.

Ein großer Dank und ein großes Kompliment an alle Beteiligten, die einen derart tollen und abwechslungsreichen Abend organisiert und gestaltet haben. Da kann man nur sagen: „That’s the bright side of life!“

 

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn