Schule und Erziehung

Konzert des symphonischen Blasorchesters der Zoltan-Kodaly-Musikschule Debrecen an den Schulen St. Michael

Den Bläsern auf den Mund geschaut: Das Symphonische Blasorchester der Musikschule Debrecen.Paderborn, 6.5.2019 Im Rahmen des ungarisch-deutschen Bläserfestivals anlässlich des 25jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Paderborn-Debrecen gab das Symphonische Blasorchester der Musikschule Debrecen ein fulminantes Schulkonzert in der Aula der Schulen St. Michael und begeisterte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer gleichermaßen mit ihrem Können und ihrer Spielfreude.

Seit nunmehr 25 Jahren besteht die deutsch-ungarische Städtepartnerschaft zwischen Paderborn und Debrecen, ins Leben gerufen und immer mit viel Engagement vorangetrieben und begleitet von der gebürtigen Ungarin Margit Keikutt und ihrem Ehemann Thomas Keikutt. Durch die lange Jahre an der Städtischen Musikschule tätige Margit Keikutt besteht seit Jahren eine besondere Beziehung zwischen der Städtischen Musikschule Paderborn und der Musikschule Debrecen, die sich nun zum 25jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft in einem ungarisch-deutsches Bläserfestival manifestiert, in dem die Concert Band des Carolus-Magnus-Gymnasiums Marsberg, das Sinfonische Blasorchester der Schulen St. Michael, der Bläserkreis der Städtischen Musikschule, das Cimbasso-Blechbläserensemble Paderborn und das Symphonische Blasorchester der Musikschule Debrecen Konzerte beim Frühlingsfest Paderborn, im Theatersaal des Carolus-Magnus-Gymnasium Marsberg und in den Aulen des Gymnasiums Theodorianum und der Schulen St. Michael geben.

Das ungarisch-deutsche Bläserfestival begann mit dem Schulkonzert in den Schulen St. Michael, mit denen die Städtische Musikschule Paderborn seit Jahren intensiv und seit dem letzten Schuljahr unter einem offiziellen Kooperationsvertrag sehr erfolgreich zusammenarbeitet.

Das Symphonische Blasorchester unter der Leitung von Imre Kerekes mit seine Schüler/innen im Alter von 10 bis 16 Jahren präsentierte ein buntes Potpourri an bekannten Melodien von „Rock around the clock“ über „The best of James Bond“ bis zu „Shut Up and Dance“ von Walk the Moon. Durch das Programm führte mit viel Charme der stellvertretende Leiter der Städtischen Musikschule Paderborn, Herr Röder. Die rund 400 Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse hörten ein mitreißendes Konzert, bei dem sie sich ein fröhliches „Mitrocken“ auf den Stühlen oft nicht verkneifen konnten. Das gut 50minütige Konzert wurde mit kräftigem Applaus belohnt. Frau Jung, die mitorganisierende Musiklehrerin der Realschule St. Michael, und Herr Röder verabschiedeten das Orchester mit einer Stärkung für die noch kommenden Konzerttage: Süßigkeiten für die Schüler/innen und Paderborner Bier für Dirigent und erwachsene Begleiter.

Text und Fotos: K. Reinstadler

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn