Schule und Erziehung

Schulhofgestaltung Schulen St. Michael

Die Schülerinnen und Schüler als Sieger des Wettbewerbs mit (v.l.n.r.) Frau Stiegemann (Kunstlehrerin der RS St. Michael), Herrn Kamp (stellvertretender Schulleiter der RS St. Michael), Herrn Bohn und Frau Dziuk (beide Hauptabteilung Schule und Erziehung).Paderborn, 29.6.2017. Seit geraumer Zeit laufen schon die Planungen für die Neubaumaßnahmen – Grundschule, Musikforum und neue Turnhalle – auf dem Schulgelände der Schulen St. Michael. So wie bei der zweckdienlichen Gestaltung und Konzeption der Gebäude die betroffenen Lehrerinnen und Lehrer einbezogen wurden, so sollte sich nun nach Wunsch des Generalvikariats die Schule Gedanken zu der Gestaltung der Außenanlagen machen. Sehr schnell waren sich alle einig, dass hier die gefragt werden sollten, die das am meisten betrifft: die Schüler und Schülerinnen.

So wurde ein Wettbewerb in der Schülerschaft der Realschule St. Michael ausgerufen, die sich auf der Grundlage eines DinA3-Planes der Gebäude mit leeren Außenflächen Gedanken über das Aussehen und die Ausstattung der neuen Schulhofflächen machen sollte und dies auch mit Begeisterung tat.

Die Schülerinnen fühlten sich ernst genommen, weil sie sich zur Mitbestimmung über die Gestaltung ihres Schulhofes herangezogen wurden. Besonders eingebracht haben sich die Jahrgänge 5, 6, 7 und 10, wobei bei den Entwürfen deutliche Jahrgangsschwerpunkte zu sehen waren. In den unteren Klassen waren besonders die Möglichkeit der sportlichen Betätigung auf Bewegungsflächen wichtig, in den oberen Klassen lag der Fokus mehr auf gewünschter Erholungsmöglichkeiten in speziellen Ruheoasen.

Bis zum Ende des Wettbewerbs am Mittwoch, dem 3.5.17, wurden zahlreiche Vorschläge in Form von Beschreibungen in Textform, bunten Zeichnungen und dreidimensionalen Modellen abgegeben.

Die Entwürfe des MuKu Kurses 7, der Sieger des Wettbewerbs.Am darauffolgenden Dienstag trafen sich alle Beteiligten aus der Projektgruppe des GV im Kunstraum unserer Schule, in dem die eingereichten Beiträge präsentiert wurden, um mit großem Interesse die Vorschläge zu begutachten und zu fotografieren. Voller Staunen ob der ideenreichen Beiträge stellte Frau von Branca denn auch fest, dass man solche Wettbewerbe eigentlich vor jeder Baumaßnahme stattfinden lassen müsste.

Das Generalvikariat hatte angesichts der regen Teilnahme Preise für die besten und originellsten Arbeiten der Schülerinnen und Schüler ausgelobt. Im Rahmen des Präsentationstages der Realschule am 21. 6.2017 wurden nun die Preise von Johanna Dziuk, Hauptabteilung Schule und Erziehung, und Benedikt Bohn, stellvertretender Hauptabteilungsleiter der Schulabteilung, überreicht. Frau Stiegemann berichtete zunächst, dass die Vorschläge der Schülerinnen weitgehend in den Entwurf des Landschaftplanungsbüros übernommen wurden und präsentierte Fotos der schönsten Schülermodelle und -zeichnungen. 

Im Anschluss daran berichtete Benedikt Bohn, dass insgesamt 6 Preise vergeben würden. Die fünf 2. Preise gingen an die Klassen 5a und b sowie an die Klassen 6a, b und c, die sich über eine große Süßigkeiten-Kiste freuten. Der MuKu-Kurs 7 nahm für seine zahlreichen detailfreudigen Modelle und Beschreibungen voller Stolz den ersten Preis in Form eines Gutscheins für ein gemütliches „Eis-Essen-Gehen“ mit dem gesamten Kurs entgegen.

Text und Fotos: K. Reinstadler

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn