Schule und Erziehung

Erfolg bei der Internationalen Chemie-Olympiade

Nilas Hölter qualifiziert sich für die nächste Runde der Internationalen Chemie-Olympiade.Bayer AGArnsberg, 20.2.2017 Für Niklas Hölter aus der Q1 am Arnsberger Mariengymnasium hat sich die intensive Vorbereitung gelohnt: Er war am Wochenende bei einem Vorbereitungsseminar der 20 Landesbesten bei der Bayer-AG in Leverkusen und hat zusammen mit sechs weiteren Schülern aus NRW die dritte Runde der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) erreicht. Niklas wird im März an einem einwöchigen Auswahl-Seminar in Göttingen teilnehmen. Dort geht es um den Einzug in die letzte nationale Runde des Wettbewerbs.

Seit dem vergangenen Sommer haben sich sechs Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums zu einem Vorbereitungsteam für die IChO 2017 zusammengetan und gemeinsam mit ihrem Chemielehrer Matthias Beine Theorie gelernt und Übungsaufgaben bearbeitet. Alle Teilnehmer haben die Aufgaben der ersten Runde des Wettbewerbs erfolgreich gemeistert, drei unter ihnen so gut, dass sie für die zweite Runde des Wettbewerbs zugelassen wurden (ca. 130 Schüler aus NRW) und dabei wertvolle Erfahrungen für die kommenden Jahre gesammelt haben.

Im normalen Chemie-Unterricht könnten sich unsere IChO-Kandidaten häufig zurücklehnen, weil ihr Kenntnisstand inzwischen weit über den Schulstoff hinausreicht. Glücklicherweise ist das nicht der Fall und alle Beteiligten profitieren im Unterricht von besonders motivierten Schülerinnen und Schülern.

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn