Schule und Erziehung

Sechstklässler/innen bewegen sich , um etwas zu bewegen - Jahrgang 6 unterstützt den ambulanten Kinderhospizdienst PB-Höxter

Die Klassensprecherteams des Jahrgangs 6 des Gymnasium St. Michael präsentieren die sensationelle Summe von 7212,00 Euro. Mit ihnen freuen sich ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Schulleiterin Elisabeth Cremer (l.) und die Organisatorin Petra Becker (re.).Paderborn, 16.1.2017 Im Dezember startete wieder die alljährliche soziale Aktion der Jahrgangsstufe 6 des Gymnasiums St. Michael und alle 121 Schülerinnen und Schüler aller 6. Klassen fanden sich in der Sporthalle ein , um erneut einen Sport-Spenden-Marathon für das ambulante Kinderhospiz Paderborn-Höxter durchzuführen.

Im Vorfeld hatten die Jugendlichen Zeit, im Verwandten- und Freundeskreis fleißig Sponsoren zu suchen. Jeder Spender konnte sich zwischen einem Betrag pro gesprungene Seilchen-Einheit oder einem Höchstbeitrag entscheiden, wobei die maximale Sprungdauer 30 Minuten betrug. Dank der vielen Sponsoren und dem unermüdlichen Einsatz der Schülerinnen und Schülern - ein großer Teil sprang die gesamte Zeit von 30 Minuten - konnte Roswitha Schopohl-Herber vom ambulanten Kinderhospizdienst kurz vor Weihnachten der stolze Betrag von 7212,00 € überreicht werden. Die Verantwortlichen des Hospizdienstes waren gerührt über diese Summe, die in einer Unterrichtsstunde von den Jugendlichen erlöst wurde und freuten sich mit den Klassensprecherteams und der Organisatorin Petra Becker sowie der Schulleiterin Elisabeth Cremer.

Das Seilchenspringen ist mittlerweile ein fester Bestandteil des sozialen Engagements der Michaelsschülerinnen und Michaelsschüler im Jahrgang 6 geworden. Durch die im Jahr 2016 erzielte Rekordsumme konnten in den letzten vier Jahren mit über 21500 Euro viele Wünsche erfüllt werden. Das Gymnasium St. Michael dankt allen Mitwirkenden und Sponsoren für den großartigen Einsatz.

 

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn