Schule und Erziehung

Gemeinsam auf dem Weg - Gymnasium St. Xaver unternimmt Flusswallfahrt

Mit großer Begeisterung wurde das Schiff geentert.Paderborn 11.07.2016 Während an einem regulären Schultag morgens der Unterricht im Klassenraum beginnt, herrschte am Montag, den 4. Juli 2016, ein großes Gedränge auf den Fluren und im Treppenhaus des Gymnasiums St. Xaver: Von freiwilligen Pilgerhelfern geführt, machten sich alle Klassen und Oberstufenkurse nach und nach auf den Weg zu den ihnen zugewiesenen Bussen, die sie von der Schule aus zu zwei Anlegestellen der Weserschifffahrtsgesellschaft brachten: Während die Jahrgangsstufen 5 bis 8 von Bad Karlshafen aus „in See stachen“, fuhren die Jahrgangsstufen 9 bis 11 von Holzminden aus.

Auf ihrem Weg die Weser hinab bzw. hinauf konnten die Teilnehmer einen Eindruck von der Vielfalt und dem Reichtum der Region gewinnen: Vom Deck der Schiffe aus nahmen sie immer wieder bedeutende Orte und Bauwerke wahr, so u. a. das durch seine Porzellanmanufaktur bekannte Schloss Fürstenberg.

In Corvey angekomme Welche Bedeutung Corvey inne hatte, wurde allein schon beim Anblick des Westwerks deutlich.n, zogen zunächst die Schüler und Lehrer der Jahrgangsstufe 9 bis 11 vom Ufer der Weser aus in einer Prozession in die Abteikirche ein, wo sie an einer von Schulseelsorger Prälat Michel gehaltenen Eucharistiefeier teilnahmen. Im Anschluss schloss sich ein zweiter Gottesdienst für die Klassen 5 bis 8 an, die Corvey aufgrund der längeren Flussfahrt erst eine Stunde später erreichten.

Der barocke Innenraum, insbesondere aber das imposante Westwerk der Kirche beeindruckte die Schüler und Lehrer gleichermaßen. Zugleich wurde ihnen anhand eines kurzen Vortrags die Bedeutung, die Corvey im 9. und 10. Jahrhundert als kulturelles, geistiges und wirtschaftliches Zentrum zukam, vor Augen geführt. Eines machte diese Wallfahrt aber vor allem bewusst: Dass wir uns als Schulgemeinde seit hundert Jahren – auch wenn dies im Schulalltag oft nicht deutlich genug zum Ausdruck kommt – Tag für Tag gemeinsam auf den Weg machen: zu uns, zum Nächsten und zu Gott.

Ein großer Dank gilt den vielen kleinen und großen Helfern, die unter der Leitung von Martin Esther und Stefan Klüner dazu beitrugen, dass diese Fahrt überhaupt erst realisiert und durchgeführt werden konnte. Schließlich stellt es schon eine logistische Meisterleistung dar, eine gesamte Schule mit allen dazugehörigen Schülern, Mitarbeitern und Lehrern so sicher zu führen und zu begleiten, dass alle wohlbehalten ihr Ziel erreichen.

 


Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn