Schule und Erziehung

„In the Summertime“ - Sommerkonzert am Gymnasium St. Xaver

Musiker und Musikerinnen begeisterten das St. Xaver Gymnasium mit abwechslungsreichen Klängen. Paderborn, 04.07.2016 Den Anfang machte der Oberstufenchor mit dem Stück „In the Summertime“, dessen Titel nicht nur Motto des gesamten Abends war, sondern dessen beschwingte Sorglosigkeit auch den perfekte Einstieg in ein fröhliches Programm darstellte.

Es folgten die jüngsten Musiker der Schule: Die Brasshüpfer der Klasse fünf, die in ihrem gewählten Neigungsfach ein Blechblasinstrument erlernen. Mutig und sicher präsentierten sie dem Publikum die Stücke „School Spirit“, das Thema aus der Sinfonie mit dem Paukenschlag und die israelische Nationalhymne und wurden vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Ebenfalls erst seit einem Jahr erlernen die Mitglieder der Horn AG ihr Instrument und zeigten nichtsdestotrotz mit den Stücken „Weißt du, wieviel Sternlein stehen“ und „Old MacDonald“ bereits beachtliche Fortschritte. Im Anschluss daran gaben die Mitglieder der Geigen und Bratschen AG die schwungvolle „Piccadilly Ballad“ und das eher nachdenkliche Stück „Bow Rock“ zum Besten und ernteten ihren wohlverdienten Applaus. Werke mit verschiedenen Stimmungen wirkungsvoll darzubieten gelang auch den Mitgliedern der Cello AG bestens, die mit den Stücken „In der Wüste“ und „Der Cellofiedler“ ebenfalls facettenreiches Können auf ihren Instrumenten bewiesen.

Danach präsentierte das Junge Orchester die Arrangements der Stücke „Memory“ aus dem Musical „Cats“ und das James Bond Theme. Mit ihrer gefühlvollen und mitreißenden Art zu spielen gelang es auch diesen Schülern leicht, das Publikum für sich zu gewinnen. Als letztes Ensemble vor der Pause trat der Differenzierungskurs Musik der Jahrgangsstufe 8 auf, der das Publikum mit einem sicheren und ausdruckstarken Vortag der bekannten Balladen „You’ll be in my heart“ und „Can you feel the love tonight“ überzeugte.

Nach der Pause eröffnete das Schulorchester die zweite Hälfte des Konzerts mit zwei anspruchsvollen Stücken: „Jupiter“ und ein Arrangement bekannter Melodien aus den Filmen „Der Herr der Ringe“ überzeugten das Publikum, welches das Können der Musiker mit viel Applaus belohnte. Anschließend folgte der Differenzierungskurs der Jahrgangsstufe neun mit dem gefühlvollen Vortag des Songs „Fix you“ und eine Gruppe von Schülern, die mit ihrem selbst komponierten Song „Hope for a better place“ ebenfalls die Herzen der Zuschauer erreichte.

Danach zeigte erneut der Oberstufenchor sein Können und entführte das Publikum mit den Stücken „Ab in den Süden“ und „Summer Dreaming“ auf ferne Südseeinseln. Den Abschluss des Konzerts bildete wie immer die Big Band, die mit dem Werk „It don’t mean a thing“ das Publikum in seinen Bann zog. Als letztes Stück des Abends wurde den Zuschauern eine eigene Version des Titels „Helden“ dargeboten. Die Lehrer M. Müller und D. Schmallenbach hatten den Text des Songs als Abschlussrede für den gerade erst verabschiedeten Abiturjahrgang umgeschrieben und präsentierten ihn nun mit Begleitung der Big Band auch bei diesem Konzert. Die Freude an der Musik war allen deutlich anzumerken und begeisterte so auch das Publikum.

Mit ihrer charmanten und informativen Moderation trugen auch S. König und C. Kluß einen großen Teil zu diesem gelungenen Konzertabend bei, über den sich insbesondere auch die verantwortlichen Musiklehrer, Stephanie Blome, Janina Hüwe, Hans-Martin Fröhling und Thomas Janzing freuten.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn