Schule und Erziehung

Bronze – Silber – Gold: Preisverleihung beim Klimaschutzkonzept

Paderborn, 1.3.2016 Nach drei Jahren Projektlaufzeit endete das Klimaschutzprojekt Ende Februar. Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrerinnen und Lehrer haben sich gemeinsam in Projekten und Unterrichtsaktivitäten den Themen Klimawandel und Klimaschutz angenähert. Sie konnten auf Vorerfahrungen zurückgreifen, haben neue Impulse gesetzt und werden auch in Zukunft weiter an diesen Themen arbeiten.

Einige Schulen haben ihre Projekte in unterschiedlichem Präsentationsformen einer Jury, bestehend auch Studierenden, Lehrerinnen und Lehrern, einer Vertreterin der Elternschaft, Vertretern der Jugendverbände und Vertretern des Schulträgers vorgestellt. Die Jury prüfte die Eingaben nach Maßgabe der Bewertungskriterien, die zu Beginn des Projektes durch eine Arbeitsgruppe festgelegt wurden. In wesentlichen Teilen des Kriterienkatalogs ging es um Aktionsformen des Projektes, um Teilhabemöglichkeiten von Schülerinnen und Schülern, um Formen der Öffentlichkeitsarbeit und um das Bemühen, die Projektaktivitäten nachhaltig wirken zu lassen.

Preisverteilung

Einen Bronzepreis bekommen die folgenden Schulen:

  • Realschule St. Walburga Meschede: Projekt „Ressourcen sparen – Klimadetektive“
  • St. Ursula Gymnasium Attendorn: Projekt „Umwelt AG“
  • St. Ursula Gymnasium Arnsberg-Neheim: Projekt „Oberstufenkurs Biologie – Urban Gardening“
  • St. Franzikus Berufskolleg Hamm: Projekt „Klimaschutz – AG“

Als Prämie können sich diese Schulen eine Bücher- und Materialkiste im Wert vor jeweils 250€ selbst zusammenstellen. Eine Vorschlagsliste aus dem Materialfundus der KLJB bietet hierfür eine gute Unterstützung.

Einen Silberpreis erhalten die folgenden Schulen:

  • Marienschule Brilon (Realschule):
    • Projekte:
      • Klimawandel auf der Erde (Projektwoche)
      • Müll an der Marienschule (Umwelt-AG)
      • Welche Spuren hinterlasse ich? (Projekt im Religionsunterricht)
    • Realschule St. Michael Paderborn:
      • Projekte:
        • Das Fahrrad steht im Mittelpunkt! (Projekttag)
        • Mein Verhalten - unser Klima! (Projektwoche)
        • Projektteam bestehend aus Schülerinnen und Lehrerinnen

Die beiden Schulen fahren an einem Tag ihrer Wahl nach Bremerhaven. Dort besuchen sie das Klimahaus, eine Ausstellung, in der alle Klimazonen der Erden und Veränderungen des Klimas hautnah erlebt werden können. 

Die Goldpreise gehen an:

Hildegardis-Gymnasium Hagen:

  • Projekte:
    • Plant fort he planet! (u.a. Fairtrade AG)
    • Mit dem Rad mobil! (Umwelt AG)
    • Ökofaires Schulmaterial (Schüler für Schüler AG)

Gymnasium St. Michael Paderborn:

  • Projekte:
    • Virtuelles Wasser (Projekte der Umwelt AG)
    • Verkauf fairer Produkte (Projekte der Fairtrade AG)
    • Elektroschrott (Projekte der Politik AG)

Die Schulen fahren jeweils mit einer Projektgruppe in das Haus der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) in Rüthen-Hoinkhausen. Bei dieser dreitägigen Fahrt arbeiten sie in einem Podcast-Studio zu den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Klimaschutz.

An alle Preisträger ergeht ein herzlicher Glückwunsch.

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn