Schule und Erziehung

Bewegter Unterricht - Bewegungspausen im Unterricht

Die Referentin Nicole Satzinger mit den Sportlehrkräften Gabriele Meinerz (l.) und Petra Becker (r.)N. MichaelisPaderborn, 27.1.2016 Wie lange schlafen Kinder? Wie viel Zeit verbringen Kinder im Alter zwischen 6 – 17 Jahren mit Bewegung? Mit diesen Frageimpulsen begann im Januar 2016 eine Mittagspause für 18 Lehrkräfte der etwas anderen Art.

Nicole Satzinger (Altschülerin), wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Sport an der UNI Paderborn, referierte zum Thema am Gymnasium St. Michael. Vor der Einführung von G8 schliefen die Kinder durchschnittlich 9 Stunden, saßen 9 Stunden, verbrachten 9 Stunden im Stehen. So blieben für die Bewegung lediglich 1 Stunde am Tag. In diesen 60 Minuten ist der organisierte Sport in Vereinen schon eingerechnet. Unter G8 sitzen die Schülerinnen und Schüler nun sogar 10-11 Stunden und sind somit in ihrer Bewegung auch im schulischen Alltag eingeschränkt.

Nach einem kurzen theoretischen Einstieg in das Thema erfuhren die Lehrkräfte des Gymnasiums St. Michael einerseits, wie sich Unterrichtsinhalte auch durch Bewegung vermitteln und intensivieren lassen. Andererseits lernten sie in diesem Workshop Möglichkeiten kennen, kurze, leicht zu organisierende Bewegungspausen im Unterricht zu integrieren. Durch diese kleinen Unterbrechungen des Unterrichts lässt sich die Konzentrationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler steigern. Die Übungen führten die Anwesenden auch praktisch durch, so dass sie die neuen Ideen direkt mit in den sich anschließenden Unterricht nehmen konnten.

Text: P. Becker

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn