Schule und Erziehung

„Tag der offenen Tür“ an den Schulen St. Michael am 28.11.

Mit der Realschule und dem Gymnasium bieten die Schulen St. Michael zwei Schultypen unter einem Dach.Paderborn, 19.11.2015 Das Gymnasium und die Realschule St. Michael laden am Samstag, dem 28.11.2014, von 10 Uhr bis 13 Uhr herzlich zu einem "Tag der der offenen Tür" ein. Eltern künftiger Fünftklässlerinnen und Fünftklässler haben die Möglichkeit, sich über die facettenreichen pädagogischen Konzepte und den besonderen Lebensraum Schule an den erzbischöflichen Schulen St. Michael zu informieren.

Besonderheiten der Schulen

Einmalig in Paderborn ist die Veränderung des Stundentaktes an den Schulen St. Michael, denn nicht mehr 45 Minuten, sondern 67,5 Minuten dauert nun eine Unterrichtseinheit. Der Schulalltag ist ruhiger geworden, die Bedingungen für das selbstständige Lernen und kooperative Lernformen sind verbessert worden und für die Jahrgänge 5 und 6 endet jeder Unterrichtstag um 13 Uhr!

Seit 2013/ 2015 nehmen die Schulen St. Michael auch Jungen auf. Aufbauend auf der 350 jährigen Erfahrung in der Mädchenbildung profitieren nun auch Jungen von dem Konzept der parallelen Monoedukation, innerhalb dessen Mädchen und Jungen in der Sekundarstufe I in getrennten Klassen unterrichtet werden, aber unter einem Dach Schulgemeinschaft erleben.

Vorstellungen der Schulkonzepte

Frau Cremer, Schulleiterin des Gymnasiums, präsentiert am Samstag um 11 Uhr sowie bereits vorab am Donnerstag, den 26.11.2015, um 19.30 Uhr in der Aula der Schulen St. Michael die pädagogischen Besonderheiten des Gymnasiums. Im Mittelpunkt steht das Konzept der parallelen Monoedukation, das an den Schulen St. Michael gewährleistet, dass Schülerinnen und Schüler auf ihren individuellen Lernwegen gefordert und gefördert werden. Frei von jeglichen Rollenklischees und dem Erwartungsdruck des anderen Geschlechts können sie ihre Fähigkeiten entdecken und ihre Stärken entfalten. Des Weiteren werden die unterrichtliche Arbeit, die individuelle Förderung, die Übermittagsbetreuung im offenen Ganztag, das vielschichtige Beratungskonzept sowie die vielseitigen Kooperationen mit außerschulischen Partnern den interessierten Eltern erläutert.

Frau Oppenhoff, Schulleiterin der Realschule, stellt am 28.11.2015 um 10:10 Uhr sowie um 12 Uhr die Besonderheiten der Realschule vor. Neben Konzepten für eine solide fachliche Ausbildung und für die positive Entwicklung der Persönlichkeit der Mädchen und Jungen wird sie insbesondere auf die Vermittlung von Lern-, Medien- und Sozialkompetenz eingehen.

Möglichkeiten der Mittuns

Für die jungen Gäste der Grundschulen steht dieser Vormittag an Sankt Michael ganz im Zeichen des aktiven Mittuns:

Ob in den naturwissenschaftlichen Fachräumen beim Experimentieren oder Mikroskopieren, ob in den Sporthallen auf dem Spielemarkt oder beim Bogenschießen – die Angebote sind so vielfältig wie die Talente zahlreich.

Die „Schnupperstunden“ in Mathe, Deutsch und Englisch, die Mitmach-Angebote beispielsweise in Kunst und Chemie sowie die Einladung zu den Expertenvorträgen der Sechstklässler werden den Teilnehmern lebhafte Eindrücke vom alltäglichen Unterrichtsgeschehen vermitteln.

Wechsel in die Oberstufe

Schülerinnen, die in die Oberstufe des Gymnasiums wechseln möchten, erwartet eine freie Wahl der Leistungskurse, ohne dass bestimmte Fächerkombinationen vorgegeben werden. Oberstufenschülerinnen entwickeln am Gymnasium St. Michael im Rahmen der Berufsorientierung eine realistische Abschlussperspektive für ihre berufliche Existenz. Sozialpraktikum, Betriebspraktikum sowie die Möglichkeit eines Dualen Orientierungspraktikums an der FH Bielefeld bereiten die Schülerinnen auf eine eigenverantwortliche und selbstbestimmte Zukunft nach dem Abitur vor. Interessierte Schülerinnen, die diesen Weg an St. Michael gehen möchten, können sich an diesem Tag über die gymnasiale Oberstufe informieren. Das Beratungslehrerteam beantwortet gern individuelle Fragen über die Besonderheiten der Oberstufe am Gymnasium St. Michael und gibt eine individuelle Laufbahnberatung.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn