Schule und Erziehung

Dompropst Joachim Göbel besucht Mariengymnasium in Arnsberg

Arnsberg, 28.10.2015 Dompropst Joachim Göbel als Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung,   Eva Jansen, Leiterin der Abteilung „Katholische Schulen in freier Trägerschaft", und Claudius Hildmann als zuständiger Referent haben das Mariengymnasium besucht.

Die drei Gäste erwartete an diesem Tag ein abwechslungsreiches Programm, das von Schülern, Eltern und Lehrern des Mariengymnasiums vorbereitet und gestaltet wurde. Neben der Hospitation einer Politikunterrichtsstunde in der Klasse 5a, in deren Rahmen das Thema „Friedliches Miteinander am Mariengymnasium" behandelt wurde, wurde ihnen das Unterrichtsfach „Wirtschaftsenglisch" näher vorgestellt, indem das Profil dieses Faches in einer Unterrichtsstunde und in einem anschließenden Gespräch veranschaulicht wurde.

Es fand zudem ein Austausch mit dem nichtlehrenden Personal des Mariengymnasiums, mit Frau Büenfeld, Frau Hellmund, und Herrn Porombka, statt. Zudem interessierten sich die Paderborner Besucher auch für die Ausbildungssituation der sieben Referendare, welche ihnen die sich aus ihrer Ausbildungsrolle ergebenen Gesichtspunkte zum Umgang mit Nähe und Distanz darlegten.

Des Weiteren wurde dem Gespräch mit der Gruppe „Schulpastoral" über die „Jugendcaritas" breiter Raum gegeben. Frau Gerdes, die Leiterin der Caritas-Konferenz Hl. Kreuz, stellte die Entstehung und die Aufgaben der mehrfach ausgezeichneten ehrenamtlichen Bewegung vor. In der Jugendcaritas, die im Jahre 2011 aus der Firmvorbereitung entstand, engagieren sich über 120 Mitglieder. 90 dieser freiwilligen Helfer besuchen das Mariengymnasium, wo sie Ende der Jahrgangsstufe 7 über die Möglichkeiten eines Engagements informiert werden. Von Frau Gerdes angeleitet, unterstützen sie in ihrer Freizeit soziale Einrichtungen wie beispielsweise Caritas-Senioren-Wohngemeinschaften, Behindertenwohnheime oder Hospiz- und Palliativpflegedienste. Für die Zukunft ist es angedacht, Flüchtlingen mit gemeinschaftlichen Aktionen zu helfen, um auf diese Weise auch männliche Mitglieder verstärkt anwerben zu können. In der Konversation mit unseren Gästen wurde schließlich betont, dass die intensive und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Frau Gerdes als Leiterin der Jugendcaritas und der schulpastoralen Arbeitsgruppe des Mariengymnasiums weiter fortgesetzt und ausgebaut werden soll. Auch die evangelischen Schüler des Mariengymnasiums erhielten die Gelegenheit, ihre Situation und ihre Bedürfnisse aus Sicht ihrer Konfession zu artikulieren.

Mit dem Kollegium fand schließlich ein Austausch zum Thema: „Migration/ Asyl als Herausforderung für das Mariengymnasium vor dem Hintergrund des Zukunftsbildes" statt. Bevor unsere Gäste nach den zahlreichen Eindrücken bei einem gemütlichen Zusammensein von der Schulgemeinde verabschiedet wurden, sprachen diese noch mit Eltern- und Schülervertretern über deren Anliegen. In einer Pause begleitete die Kunstlehrerin Frau Claudia Uthoff die Gäste zu einer Fotogalerie, auf der unter anderem Impressionen des Lehrerausfluges sehr bewusst den Schülern präsentiert werden, um das Lehrpersonal einmal in einer außerunterrichtlichen Lebenssituation zu zeigen. Außerdem sind dort Fotoobjekte des Grundkurses „Kunst" der Jahrgangsstufe Q2 zu sehen, dessen Kursmitglieder in Anlehnung an die Künstlerin Cindy Sherman in stereotype Schülerklischees geschlüpft sind.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn