Schule und Erziehung

Gymnasium St. Michael ist "Schule der Zukunft"

Schülerinnen der Fairtrade-AG mit Herrn T. Riesel und Frau A. Geburzi bei der Preisverleihung in DetmoldFoto: A. GeburziPaderborn, 3.6.2015 Insgesamt 26 Schulen aus den Kreisen Lippe, Paderborn, Höxter und Gütersloh erhielten Ende Mai das Zertifikat „Schule der Zukunft“, darunter auch das Gymnasium St. Michael als eine von vier Schulen aus dem Kreis Paderborn. Die Auszeichnung wurde für die erfolgreiche Teilnahme der Fairtrade-AG an der Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ verliehen. Die Jury würdigte den Einsatz der Schülerinnen und Schüler für den fairen Handel an unserer Schule. Sie erhielten im Rahmen einer festlichen Auszeichnungsfeier in der Bezirksregierung in Detmold aus den Händen der Regierungspräsidentin, eines Vertreters vom Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und vom Landrat des Kreises Höxter Urkunde, Hausschild und Fahne über die erreichte Zertifizierung.

Um das Gütesiegel zu erreichen, haben die beteiligten Schulen in den vergangenen drei Jahren Projekte im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung entwickelt und im Schulalltag umgesetzt. Die Ergebnisse wurden bei der Feier im Rahmen eines „Marktes der Möglichkeiten“ vorgestellt. An dem Stand des Gymnasiums St. Michael konnten sich die Besucher über die vielfältigen Aktionen rund um den fairen Handel informieren sowie mit einem Quiz ihr Wissen über dieses Thema testen.

Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ gehört zu den Leitprojekten der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014“, die die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in die nationalen Bildungssysteme integrieren möchte.

Text: T. Riesel

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn