Schule und Erziehung

Gymnasium St. Xaver erneut „Schule der Zukunft“

Sie freuen sich über die erneute Auszeichnung des Gymnasiums St. Xaver: die Schüler Lars Nahen, Jonas Düsterhus, Friedrich Ströhmer, Claudio Werschmann, Jakob Kros, Hendrick Poeschel, Lias Arens und Franziska Freitag (v.l.n.r.), Margret Bauckmann von der Schulpflegschaft und Schulleiter Dr. Peter Kleine (hintere Reihe) sowie Christian Schlenke (Mitte) und Christoph Paetzold (rechts) für das Schulgartenprojekt bzw. die Missionspartnerschaft.Bad Driburg, 25.6.2015 Das Gymnasium St. Xaver ist erneut mit dem Gütesiegel „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet worden. Nachdem die Schule bereits 2012 für seine Partnerschaft mit den Steyler Missionsschwestern in Bolivien geehrt worden war, wurde in diesem Jahr das neue Schulgartenprojekt gewürdigt. Im Rahmen einer Auszeichnungsfeier nahmen Vertreter des Gymnasiums St. Xaver aus den Händen von Marianne Thormann-Stahl, Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Detmold, Dr. Gerwin-Lutz-Reinink vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie dem Landrat des Kreises Höxter, Friedhelm Heuwinkel, eine entsprechende Urkunde über die erreichte Zertifizierung entgegen.

Ausgezeichnet wurden all diejenigen Schulen, die in den vergangenen drei Jahren Projekte in Unterricht und Schulalltag integriert haben, die zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung beitragen. Schließlich geht es in der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ des Landes Nordrhein Westfalen darum, die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ umzusetzen und Schüler anhand einzelner beispielhafter Schulprojekte zu einem Verhalten zu erziehen, das sowohl die Interessen der heutigen als auch der kommenden Generationen auf der ganzen Welt berücksichtigt.

Der Schulgarten des Gymnasiums St. Xaver bietet hierzu vielfältige Anregungen und Möglichkeiten: Anhand der Streuobstwiese, des Schülerbeets oder der Schulimkerei werden den Schülern nicht nur Vorgänge in der Natur vermittelt und gärtnerische Tätigkeiten näher gebracht. Vielmehr können sie auch einen Eindruck davon gewinnen, welche Vorteile eine nachhaltige Landwirtschaft für die menschliche Ernährung mit sich bringt und welche Möglichkeiten daraus für regionale Wirtschaftsprozesse erwachsen. Insofern trägt der Schulgarten des Gymnasiums St. Xaver dazu bei, Schülern die Bedeutung einer nachhaltigen Entwicklung vor Augen zu führen.

Mit dem Gütesiegel „Schule der Zukunft“ wurde dieses Ansinnen nun noch einmal bestätigt. Es stellt einen großen Erfolg für all diejenigen Schüler, Lehrer und Eltern des Gymnasiums St. Xaver dar, die dieses Projekt in den vergangenen Jahren mit unterstützt und angeschoben haben. Dementsprechend war die Freude unter den Anwesenden auch groß, als sie die Auszeichnung im vollbesetzten Saal der Bezirksregierung Detmold entgegennehmen durften.

Vorab war das Projekt bereits im Rahmen eines „Marktes der Möglichkeiten“ vorgestellt worden. An einem dafür mit allerlei Utensilien ausgestatteten Stand gaben die anwesenden Schüler interessierten Besucher wie Regierungspräsidentin Marianne Thormann-Stahl oder Landrat Friedhelm Heuwinkel Rede und Antwort zur Entwicklung des Schulgartens. Darüber hinaus berichteten sie anhand eines Plakats über den Stand der Missionspartnerschaft mit den Steyler Missionsschwestern in Bolivien, für die das Gymnasium St. Xaver das Gütesiegel „Schule der Zukunft“ schon einmal vor drei Jahren erhielt.

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn