Schule und Erziehung

Gott und Gold - Wie viel ist genug?

Der chinesische Künstler Dao Zi hat mit wenigen Farben und Formen ein sehr abstraktes Tuch geschaffen und dieses unter das Thema \"Gott und Gold - Wie viel ist genug?\" gestellt.Paderborn, 19.2.2015  Am Aschermittwoch wurde im Domgottesdienst des Gymnasiums St. Michael das neue Misereror-Hungertuch eingeführt. Die Klasse 7b hatte sich zuvor engagiert mit dem 20. Hungertuch auseinandergesetzt, das ganz anders ist, als die Tücher in den 40 Jahren zuvor.

Der chinesische Künstler Dao Zi hat mit wenigen Farben und Formen ein sehr abstraktes Tuch geschaffen und dieses unter das Thema "Gott und Gold - Wie viel ist genug?" gestellt. Mit einem Stoppschild luden die Schülerinnen im Dom dazu ein, vor diesem besonderen Hungertuch Halt anzuhalten. Mit einem Darstellungsspiel und einen selbst geschriebenen Predigtgespräch wurden sie zu lebendigen Botschafterinnen des Hungertuches und haben es geschafft, das Interesse der ganzen Gottesdienstgemeinde zu wecken.

Das Hungertuch hängt im Eingang der St. Michaelsschule und wird in den nächsten Wochen in vielen Gottesdiensten und Unterrichtsstunden Thema sein. Auch in einem Familiengottesdienst am 1. März um 9.30 Uhr und einem Bußgottesdienst am 18. März um 19 Uhr in der Klosterkirche wird zur Auseinandersetzung damit eingeladen.

Text: Bettina Schmidt, Schulseelsorge

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn