Schule und Erziehung

Gymnasium St. Michael macht sich auf den Weg nach Indien

Die indische Delegation zu Gast am Gymnasium St. Michael: (v.l.) Elisabeth Cremer (Schulleiterin Gymnasium), Sr. Janet (Principal CJM), Corinna Schmidt (Projektleiterin), Veena Goel (Head Senior School)©Thorsten HarnischmacherPaderborn, 4.2.2015 Für das kommenden Schuljahr (2015/16) führt das Gymnasium St. Michael einen Schüleraustausch mit der Convent of Jesus and Mary School in Neu Delhi durch. Im Rahmen einer einstündigen AG werden sich sowohl Schülerinnen (Jahrgangsstufe 9 und Einführungsphase) als auch eine Schülerinnengruppe der Convent of Jesus and Mary School ab Mai ein Jahr lang mit dem Thema: „Club sixty – Wie sieht das Leben älterer Menschen in Indien und in Deutschland aus?“ beschäftigen. Die Schülerinnen kommunizieren miteinander über Email, Skype und über die Internetplattform Moodle. Da die indischen Schülerinnen seit 4 Jahren Deutsch lernen, findet der Austausch auf Deutsch und auf Englisch statt. Höhepunkt des Projektes ist der gegenseitige Besuch in Indien und in Deutschland. Die deutschen Schülerinnen fahren im Oktober 2015 für 2 Wochen nach New Delhi und die Inderinnen besuchen Paderborn im April 2016.

Die Convent of Jesus and Mary School ist eine Klosterschule für Mädchen im Herzen von Neu Delhi. Sie wird von 2300 Schülerinnen besucht. (Homepage: http://www.cjmdelhi.com) Die deutschen Austauschschülerinnen leben in Gastfamilien, nehmen am Schulunterricht der Gastschule teil und tauschen sich über ihre Projektarbeit aus. New Delhi selbst bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, daneben sind aber auch Ausflüge nach Agra zum Taj Mahal oder nach Jaipur zum Palast der Winde geplant. Begleitet wird die Reise nach Indien von Corinna Schmidt und Ingeborg Beller. Im April 2016 erwartet das Gymnasium St. Michael dann den Gegenbesuch und die deutschen Schülerinnen, die am Besuch in Indien teilgenommen haben, nehmen eine indische Schülerin für 14 Tage in ihre Familie auf.

Zurzeit beantragt das Gymnasium St. Michael eine Förderung des Projektes im Rahmen des „Deutsch-Indischen Klassenzimmers“ durch die Robert Bosch Stiftung. Die Robert-Bosch-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut initiiert, betreut und fördert deutsch-indische Schulpartnerschaften, deren Zusammenarbeit über die bislang üblichen Schüleraustauschreisen hinausgeht. Leitidee ist, die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auf ein globales (Arbeits-) Leben vorzubereiten. Sie lernen die Arbeits- und Ausbildungskultur des anderen Landes kennen und entwickeln über die kulturellen Unterschiede hinweg einen Weg zur erfolgreichen Kooperation. Neben den Sprachfertigkeiten und den projektbezogenen Kenntnissen hebt der monatelange regelmäßige Kontakt den Wissensstand über das andere Land, lässt dauerhafte Beziehungen zwischen Schülerinnen und Schülern entstehen und weckt Interesse am weiteren Austausch und künftigen Studienaufenthalten. Ansprechpartnerin für dieses Projekt ist Corinna Schmidt. 

Text: Corinna Schmidt

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn