Schule und Erziehung

Gymnasium St. Xaver: „Missio-Truck“ informiert über Flüchtlinge

Er macht Station am Gymnasium St. Xaver: der „missio-Truck“, der mit einer Ausstellung für das Thema „Menschen auf der Flucht“ sensibilisieren möchte. Bad Driburg, 7.11.2014 Zwölf Tonnen schwer und zwanzig Meter lang ist das Bildungsmedium des katholischen Hilfswerks: der „missio-Truck“, der am 25.11.2014 zum Gymnasium St. Xaver kommen und hier mit Hilfe der in ihm enthaltenen Ausstellung Schüler und Lehrer über das Leben und Schicksal von Menschen auf der Flucht informieren wird. 

„Pack Dein Leben zusammen“, „schwieriges Ankommen“ und „Aufbau eines neuen Lebens als Binnenflüchtling in Afrika“ – so lauten wesentliche Stationen in dieser mobilen Ausstellung. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucher für dieses Thema sensibilisiert. 

Die Inhalte werden durch verschiedene multimediale Elemente vermittelt. Im Mittelpunkt steht dabei das mit dem deutschen Computerspielpreis 2012 ausgezeichnete Spiel „Menschen auf der Flucht“. Hiermit will das Hilfswerk „missio“ Jugendliche und junge Erwachsene auf die brutale Situation im Kongo und die Unterstützung für die Flüchtlinge aufmerksam machen.

Damit wird klar: In dem mit interaktiven Elementen ausgestatteten „missio-Truck“ begibt sich der Besucher auf eine multimediale Reise. Mit einem selbst ausgewählten Avatar erlebt der Spieler Stationen einer Flucht aus einem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land. Der Rundgang durch den Truck, der mit dem Computerspiel verbunden ist, wird ergänzt von einem pädagogischen Begleitprogramm, das in den Schulunterricht integriert wird. Die beteiligten Schüler und Lehrer sind bereits jetzt äußerst gespannt.

 

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn