Schule und Erziehung

Ursulinenschulen Werl - Neue Schulkonferenz tagt zum ersten Mal

Eine gute Zusammenarbeit setzten die Teilnehmer der Schulkonferenz der Ursulinenschulen bei ihrer ersten Sitzung in die Realität um.Werl, 27.6.2014 Als weiteres Zeichen der verstärkten Kooperation zwischen den Ursulinenschulen tagte gestern zum ersten Mal die neue Schulkonferenz der beiden Schulen. zur ersten Sitzung trafen sich die insgesamt 20 gewählten Vertreter sowie drei beratende Mitglieder. Wesentliche Punkte der Sitzung waren die Verabschiedung der neuen Lehrmittellisten für die beiden Ursulinenschulen für das kommende Schuljahr sowie die Erweiterung des Englischunterrichts an der Realschule. Dieser soll ab kommenden Schuljahr im zweiten Halbjahr der Klasse 5 um eine Stunde ausgeweitet werden, um die Durchlässigkeit zwischen den beiden Ursulinenschulen zu verbessern. Am Ursulinengymnasium ist die 5. Stunde Englisch in Klasse 5 schon heute Standard. „So werden die Konzepte angepasst und ein evtl. Wechsel an das Gymnasium nach der 5. Klasse erleichtert.“ freut sich Rainer Dyrlich, Abteilungsleiter der Realschule.

Darüber hinaus berichtete die Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Dr. Grund von dem weiteren Vorgehen im Bereich der Auswertung der Erfahrungen mit dem G8-Abitur. So soll am Freitag ein Treffen stattfinden. Auch die Schülervertreter zeigten sich offen für weitere Gespräche und planen eine Umfrage an den Schulen zu diesem Thema.

„Somit sind die Weichen gestellt für eine erfolgreiche Arbeit auch im kommenden Jahr,“ so Schulleiter Heinrich Kröger. Auch seine Stellvertreter, Herr Dyrlich und Herr Beckmann freuen sich über den gelungenen Auftakt. „Nach der guten Zusammenarbeit der Kollegien und der Eltern scheint es auch auf Ebene der Schüler verstärkten Austausch zu geben. Wir können viel voneinander lernen und das Schulleben für alle Beteiligten gemeinsam gut gestalten.“ ergänzt Konrad Beckmann.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn