Schule und Erziehung

Projektwoche Circus des Gymnasiums Maria Königin endet mit eindrucksvollen Vorstellungen

Schülerinnen und Schüler bei den Proben zu akrobatischen Darbietungen für die Circus-VorstellungenLennestadt-Altenhundem, 26.5.2014 Vier grandiose Circus-Vorstellungen mit tollen Einzel- und Gemeinschaftsleitungen waren zum Abschluss der Projektwoche Circus am Gymnasium Maria Königin zu sehen. Jeweils über 200 Schüler und Schülerinnen zeigten vor insgesamt über 1300 Zuschauern auf dem Klosterberg, was sie in einer Woche Training erarbeitet hatten. Das Programm bot von allem und für jeden etwas: Akrobatik, Tanz, Jonglage, Diabolo, Kunststücke mit großer Kugel und Feuerstangen standen genauso auf dem Programm wie Seiltanz, Einrad-Fahren, Kunststücke am Trapez und vieles andere mehr. Auch Clown-Auftritte und eine Zaubershow durften natürlich nicht fehlen.        

Alles dies wurde dargeboten von den Schülern und Schülerinnen der Klassen 5 bis 9, die sich mit älteren Schüler-Trainern zusammen vier Tage lang auf ihre Auftritte vorbereitet hatten. „Wir hätten nicht erwartet, dass in so kurzer Zeit solche Glanzleistungen möglich sind. Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung alle an diesem Projekt mitgearbeitet haben und welche wunderbaren Vorstellungen dabei herausgekommen sind“, erklärt Schulleiter Berthold Schleime.

Eine ganz besondere Projekt-Woche in der Schule ging mit den Vorstellungen und dem Abbau des großen Zirkus-Zeltes am Samstagnachmittag zu Ende.

Konzentrierte Arbeit „am Teller“ bei den Vorbereitungen zu den Circus-VorführungenAnsgar Kaufmann, Organisator der Woche, ist sehr zufrieden mit der ganzen Woche: „Sowohl in den einzelnen Trainingsgruppen zogen alle an einem Strang als auch in der Organisation der gesamten Woche haben die Oberstufenschüler, die Lehrer, ehemalige Schüler und auch die Eltern zum Erfolg beigetragen. Mit großem Einsatz und Begeisterung waren alle dabei und haben, getreu dem Motto des Projektes, unseren Schülern eine sehr gute und wichtige Erfahrung ermöglicht: ‚Kannst du nicht war gestern!“  

Ermöglicht hatte das Projekt der pädagogische Circus Zappzarap aus Leverkusen, der mit drei Trainerinnen die Leitung der Woche hatte und das nötige Knowhow genauso bereitstellte wie das beeindruckende Zelt mit allen Materialien.

Im Rahmenprogramm der Woche gab es dann noch einen Show-Abend der SV, eine Theateraufführung von Schülern der Klassen 8, Filmvorführungen im Kino, eine Gala für Freunde und Partner der Schule und einen Konzertabend mit Schulorchester, Unterstufenchor, Schulband und der Musikgruppe LuMix.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn