Schule und Erziehung

"Jugend debattiert": Julian Neugebauer (Marienschule Bielefeld) qualifiziert sich für das Bundesfinale in Berlin

Julian Neugebauer bei einem Debattenbeitrag im Düsseldorfer Landtag.Bernd Schälte / Landtag NRW Bielefeld, 15.4.2014 Julian Neugebauer (16) von der Marienschule der Ursulinen in Bielefeld hat den zweiten Platz im Landesfinale der Sekundarstufe II im Landtag Düsseldorf belegt und sich somit für das Bundesfinale am 27.06.2014 in Berlin qualifiziert .

Die Laufbahn bei ‚Jugend debattiert‘ begann für den engagierten Schülersprecher im Schulwettbewerb der Marienschule in Bielefeld. Er überzeugte in einer Debatte zu dem Thema, ob der Konsum von Cannabis legalisiert werden sollte. Mit viel Einsatz und herausragender Gesprächsfähigkeit entschied er auch die Finaldebatte zum Thema „Sollte in Deutschland eine PKW-Maut eingeführt werden?“ im Regionalwettbewerb in der Bezirksregierung in Detmold für sich. Anschließend nahm er an einem Seminar teil, welches von bundesweiten Ausbildern von ‚Jugend debattiert‘ geleitet und im Lehrerseminar- und Fortbildungshaus Kronenburg ausgetragen wurde.

Zur Vorbereitung auf die folgenden Debatten wurde die Struktur der Debatte vertieft und ein weiterer Schwerpunkt auf die Körpersprache und Stimmbilanz gelegt. Durch den Sieg in Detmold ging es weiter zur Landesqualifikation nach Oberhausen. Die beiden Qualifikationsdebatten durchlief er erfolgreich - das Landesfinale in Düsseldorf folgte. Die anspruchsvolle Streitfrage: „Sollen in Deutschland EU-Ausländer Sozialleistungen empfangen dürfen, sobald sie sich arbeitssuchend melden?“ wird dort debattiert. Prominente Jurorinnen wie Landtagspräsidentin Carina Gödecke und die Ministerin für Schule und Weiterbildung Sylvia Löhrmann bewerteten die Debatte unter der Leitung von Prof. Ulrich von Alemann, moderiert von Judith Schulte-Loh von WDR 5. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern unter der Leitung von Schwester Carola und Schulleiter Günter Kunert mit Projektkoordinatorin Nina Papajewski fuhren zum aufregenden Landesfinale in den Landtag nach Düsseldorf und freuten sich über Julians sensationellen Erfolg in Düsseldorf.

Bevor es für Julian nun weiter nach Berlin ging, stand ein weiteres Seminar in Burg Rothenfels am Main an. Dieses Landessieger-Seminar fand im Mai statt und erstreckte sich über fünf Tage. „Die Erfahrungen, die ich bei ‚Jugend debattiert‘ machen darf, sind beeindruckend und vielseitig. Ich bin meiner Familie, meinen Freunden in der Marienschule und der gesamten Delegation sehr dankbar für die tolle Unterstützung. Ohne sie hätte ich es nicht so weit geschafft.“, erzählte Julian. Auch die gesamte Marienschule freute sich über Julians Erfolg in Düsseldorf und drückte die Daumen für Berlin!

Lisa Wirtz und Nikolina Roso

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn