Schule und Erziehung

Eine Institution an den Schulen St. Michael zieht um - Feierliche Einweihung der neuen Schülerbibliothek

Sr. M. Antonia freut sich über zahlreiche Schülerinnen und Schüler in ihrer Bibliothek.© Cl. LammersenPaderborn, 29.1.2014 „Sollen wir in der Pause zu Schwester Antonia gehen?“, hört man an jedem Schulvormittag die freudigen Mädchen- und, seit diesem Schuljahr, auch Jungenstimmen. Schwester Antonia leitet die Schülerbibliothek an den Schulen St. Michael und ein Besuch bei ihr gehört für die Schülerinnen und Schüler zum Schulleben dazu.

Bisher sind sie dazu immer in den „Altbau“ der Schulen gewandert, in dem Sr. Antonia jahrzehntelang einen gemütlichen Lese- und Aufenthaltsort für ihre Besucher geschaffen hat. Mit dem Auszug der Schulen aus dem Meyerschen Haus der Augustiner Chorfrauen wurde auch ein Umzug der Schülerbibliothek notwendig. Jetzt finden die Schülerinnen und Schüler Schwester Antonia in einem großen Raum vor der Aula.

Am 24. Januar 2014 wurde in der großen Pause die neue Schülerbibliothek eingeweiht. Im Beisein von Schülerinnen und Schülern, die ihre Freude mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Alle Kinder lernen lesen“ ausdrückten, der Schulleitungen der beiden Schulen, Frau OStD‘ Elisabeth Cremer und Frau StD‘ Nicole Michaelis sowie Frau RR‘ Gertrud Oppenhoff und Sr. M. Ancilla Ernstberger, dem Vertreter des Fördervereins beider Schulen, Herrn Herbert Kampherm, der Schülervertretung und natürlich Kolleginnen und Kollegen fand die offizielle Eröffnung der Schülerbibliothek in der neuen Räumlichkeit statt. In ihren einführenden Worten dankte Frau Cremer insbesondere dem Förderverein für dessen Beitrag zu einer der großen Umbaumaßnahmen an den Schulen St. Michael. Ohne seine beträchtliche finanzielle Unterstützung wäre ein solches Projekt nicht umsetzbar gewesen.

"Alle Kinder lernen lesen..." - Ein gemeinsames Lied zur Eröffnung der neuen Bibliothek: (v.l.) Frau N. Michaelis (stellv. Schulleiterin), Herr H. Kampherm (Förderverein), Frau E. Cremer (Schulleiterin), Frau S. Markussen (SV-Lehrerin) © Cl. LammersenViel Platz haben die Mädchen und Jungen nun, um in Ruhe durch die Regale zu gehen und mit Hilfe von Schwester Antonia zu entscheiden, welches Buch für ihr Alter denn angemessen sei. Auch können sie sich an die Computer verteilen und schon einmal für die Hausaufgaben recherchieren oder den einen oder anderen Text schreiben. Der nun größere Raum hält auch für die Zukunft viele Möglichkeiten bereit, das bereits vorhandene Angebot zu erweitern.

„Besonders gemütlich finden wir die neue Sitzecke, mit den bunten Sitzsäcken, auf denen wir mit unseren Freundinnen und Freunden lesen und quatschen können“, so die einhellige Meinung der Schülerinnen und Schüler. Dass die Farbwahl den Geschmack der Kinder trifft, ist sicherlich auch auf das Engagement der SV zurückzuführen, die an dieser Entscheidung beteiligt war.

Aber auch Altbekanntes finden die Besucher bei Schwester Antonia wieder: So fällt der Blick beim Betreten des Raumes auf ihren alten Schreibtisch und ihre allen vertrauten Karteikästen, in die sie sorgfältig die Ausleihen und Rückgaben einträgt und den Bücherbestand festhält.

Das Besondere dieser Schülerbibliothek ist aber sicherlich Schwester Antonia selbst, die die Mädchen und Jungen liebevoll und fürsorglich betreut. Sie können mit ihren Sorgen zu ihr kommen und Schwester Antonia hat immer ein offenes Ohr und auch ein „Trostbonbon“, wenn die Aufregung vor einer Klassenarbeit einmal zu groß sein sollte.

Die neue Schülerbibliothek wird also auch vielen weiteren Schülergenerationen als ein behaglicher Ort begegnen, an dem sie lesen und sich austauschen können und viele Anregungen erhalten.

Text/ Fotos: Cl. Lammersen

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn