Schule und Erziehung

Im Englischen bestens gewappnet

Endlich war es soweit: Die 21 Schüler erhielten im Beisein der betreuenden Lehrer die Urkunden über das Bestehen der Prüfung, die sie stolz nach Hause trugen. Auf dem Foto freuen sich (v.l.n.r.): Pauline Bludau, Timo Eckhardt, Tobias Ens, Niklas Floren, Yannik Freitag, Jan-Christopher Gemke, Wiebke Haupt, Benedikt Kieslich, Noah Klaes, Henrike Kleinert, Justus Lange, Philipp Menne, Jannik Riesel, Anna Rüther, Sebastian Schicktanz, Antonia Steinwart, Antonia Weskamp, Luca Wiediger, Niklas Wieseler, Leon Wolff und Heinrich von Wrede. Bad Driburg, 17.10.2013 Für 21 Schüler des Gymnasiums St. Xaver hat sich die Mühe gelohnt: Nachdem sich die jetzigen Neuntklässler ein halbes Jahr lang intensiv auf die Prüfung zur Erlangung des Cambridge-Zertifikats vorbereiteten, erhielten sie nun ihre Urkunden. Das freute insbesondere den zuständigen Englischlehrer Thomas Rudolph, der die Schüler im Vorfeld betreut hatte.

Viele Arbeitgeber und Universitäten im In-und Ausland legen Wert auf einen Nachweis von Englisch-Kenntnissen. Vor diesem Hintergrund erscheint das Bestehen einer international anerkannten Zertifikatsprüfung sinnvoll und erstrebenswert. Bei dem am Gymnasium St. Xaver abgelegten Examen handelte es sich um den „Preliminary English Test“ auf dem Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens. Dabei wurden die Fähigkeiten Lese- und Hörverstehen, Sprechen und Schreiben getestet. So waren während des Examens u. a. sogenannte „native speakers“ zugegen, die den Bereich des mündlichen Sprachgebrauchs bewerteten, indem sie mit den Kandidaten in der Zielsprache über vielfältige Themen redeten. Trotz dieser schwierigen Aufgabe bestanden alle teilnehmenden Schüler die Prüfung, − einige sogar mit der Bemerkung „with distinction“ (mit Auszeichnung).

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn