Schule und Erziehung

Weihbischof Matthias König am Edith-Stein-Berufskolleg (Paderborn)

Weihbischof Matthias König (Mitte) im Kreis der Teilnehmer der Visitationsgespräche am Edith-Stein-Berufskolleg Paderborn, 24.4.2013 In der letzten Woche besuchte Weihbischof König erstmalig das Edith-Stein- Berufskolleg in Paderborn im Rahmen seiner Visitationen, in die nun auch erfreulicherweise Schulen in Trägerschaft des Erzbistums eingeschlossen sind. Weihbischof König vermittelte in Gesprächen mit der Schulleitung, den Schüler/-innen und Vertretern von Schulpastoral, Krisenteam und Schulsozialarbeit großes Interesse am Leben des „pastoralen Raums Schule“ mit seinen Aufgaben und Sorgen. Begleitet wurde er von Dechant Pfarrer Benedikt Fischer, der ihn darin unterstützte, die konkret vorgetragenen Anliegen auch im Zusammenhang mit den Entwicklungsprozessen im Erzbistum darzustellen und Lösungsmöglichkeiten anzudenken. StD´i.K. Frau Susanne Wagenknecht als Vertreterin der Schulabteilung des Erzbischöflichen Generalvikariats brachte unter anderem bereits angelaufene Überlegungen zur Unterstützung von Seiten der Schulabteilung ein. 

Austausch im pastoralen Ort Schule

Diese Gespräche ermöglichten dem Leitbild katholischer Schulen entsprechend einen echten Austausch mit der Kirche vor Ort und machten die Verbindung mit dem Bischof spürbar. Durch seine Offenheit, das ausgesprochene Verständnis für die Anliegen und das große Interesse am Denken und den Zukunftsvorstellungen der Schüler/-innen, wurde der Weibischof seiner Hirtenfunktion gerecht. Nicht selten konnte der Weihbischof konkrete Tipps zu Fördermöglichkeiten – z.B. zu Unterstützungen in der Berufswahl - geben.

Weihbischof König im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

Dabei blieb er gleichzeitig Zeuge des Glaubens, indem er für Jugendliche verständlich auf kritische Fragen einging. Für viele Schüler/-innen, die momentan noch unsicher sind, wie ihr berufliches Ziel aussehen soll und die sich sozial engagieren wollen, war die Information, die Möglichkeit eines Jahres als Missionar/in auf Zeit im Ausland zu verbringen sehr anregend. Weihbischof König wies auf vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten durch das Erzbistum Paderborn und Klostergemeinschaften hin. Es ist zu vermuten, dass sich die Tendenz der letzten Jahre fortsetzt, dass jährlich Schüler/-innen des Edith-Stein-Berufskollegs diese Möglichkeit nutzen werden.

Speed-Dating als ungewöhnliches Kennenlern-Spiel

Als „dialogisches Highlight“ des Besuches kann sicher das Speed-Dating gelten, was für Bischöfe und Priester ja nicht so alltäglich, wenn nicht sogar eine Weltneuheit ist. Dabei ging es darum, dass sich die jeweils gegenüber sitzenden Gesprächspartner im Innen- und Außenkreis innerhalb weniger Minuten anhand treffender Fragen kennenlernen sollten, bevor die Gesprächspartner wechselten. Zu den „Prominenten“ im Innenkreis gehörten neben Weihbischof Matthias König und Dechant Benedikt Fischer auch Susanne Wagenknecht, OStD´ i.E. Dr. Magdalene Marx und der Schulpastoralbeauftragte Norbert Wenner. Beim abschließenden Gang durch die Schule konnten sich die Gäste sowohl ein Bild von den baulichen Gegebenheiten der Schule als auch von der Vielfältigkeit der ausgestellten künstlerischen Gestaltungsobjekte der Schüler/-innen machen.

Als Fazit stehen ein „Danke“ für die wertvolle Begegnung und die Vorfreude auf weitere Besuche.

Norbert Wenner, Schulpastoralbeauftragter am Edith-Stein-Berufskolleg Paderborn

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn