Schule und Erziehung

Martin Rutsch (Gymnasium St. Xaver) für Philosophie-Essay ausgezeichnet

Schulleiter Dr. Peter Kleine (li.) und Philosophielehrer Erich Stecher (re.) beglückwünschen Martin Rutsch Bad Driburg, 5.2.2012 „Von der Philosophie sagen viele, dass sie nicht nützlich sei, weil sie nichts Praktisches hervorbringe. Dass dies zu verkürzt gedacht ist, zeigt, dass philosophische Überlegungen das Handeln der Menschen stets begleitet hat und immer noch begleitet“, so Martin Rutsch, Schüler der Jahrgangsstufe 11 und Schülersprecher am Bad Driburger Gymnasium St. Xaver.

Weil er sich für die Philosophie begeistert, nahm er am Bundes- und Landeswettbewerb „Philosophischer Essay 2011“ teil und wurde für seinen hervorragenden Essay zu der von Platon aufgeworfenen (und heute wie vor 2500 Jahren aktuellen) Frage, ob Epistokratie - die Herrschaft der Philosophen – die Menschheit und die Staaten von ihrem „Unheil“ retten könne“, mit einer Urkunde ausgezeichnet.

In seiner Arbeit lehnt er eine solche Philosophenherrschaft mit der Begründung, auf diese Weise werde ein undemokratisches, Menschen selektierendes System geschaffen, vehement ab. Der vollständige Text ist für Interessierte unter www.st-xaver.de zu finden.

Auf den Wettbewerb selbst sei er zufällig im Internet gestoßen, wo er auch die genaue Ausschreibung fand. Über seinen Lehrer, OStR Erich Stecher, der als „Mentor" im Sinne des Wettbewerbs fungierte, hat Martin den Beitrag eingesandt und schließlich mit dem entsprechendem Erfolg abgeschnitten. „Ich habe mich sehr gefreut, mich mit einem bestimmten Thema auseinanderzusetzen, darüber nachzudenken und meine Thesen dazu zu formulieren. Auch wenn Philosophie leider kein Fach meiner Schule ist, so sind die Gedanken in jedem vorhanden und jeder kann Gebrauch davon machen. Wenn wir es wollen, können wir alle Philosophen sein - jedes Thema ist einen Gedanken wert“, so Martin Rutsch. „Sapere aude – habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ – dieser Wahlspruch des Philosophen Immanuel Kant steht auf seiner Urkunde. Der große Aufklärer hätte seine Freude an diesem jungen Philosophen gehabt.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn