Schule und Erziehung

Schulleiter der St.-Ursula-Realschule in Attendorn verabschiedet

Realschulrektor i. E. Gregor Geers, Monsignore Joachim Göbel, Realschulkonrektor i. E. Jürgen Beckmann (v.l.n.r.)Attendorn/ Paderborn, 26.7.2011 (pdp). Mit dem Ende des Schuljahres 2010/2011 wurde Realschulrektor i. E. Gregor Geers als Schulleiter der St.-Ursula-Realschule in Attendorn verabschiedet. Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter, Realschulkonrektor i. E. Jürgen Beckmann. Geers war insgesamt 34 Jahre mit den Unterrichtsfächern Deutsch und Geschichte an der St.-Ursula-Realschule tätig, davon die letzten 20 Jahre als Schulleiter.

Die Feier zur Verabschiedung des Schulleiters begann mit einem festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Attendorn. Gemeinsam zelebrierten der Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat, Monsignore Joachim Göbel, Monsignore Roman Mensing, Pastor Markus Ratajski (Schulleiter des benachbarten St.-Ursula-Gymnasiums) und Pastor Michael Lütkevedder (Schulseelsorger beider vom Erzbistum Paderborn getragenen Schulen).

Beim Festakt begrüßte Konrektor Jürgen Beckmann zahlreiche Gäste und Ehrengäste. Als Vertreter des Erzbistums blickte der zuständige Referent der Hauptabteilung Schule und Erziehung, Claudius Hildmann, auf die Dienstzeit von Realschuldirektor Geers zurück, bevor das Kollegium der St.-Ursula-Realschule mithilfe des Motivs des „Schulschiffs St. Ursula“ die letzten 20 Jahre Revue passieren ließ und seinen „Kapitän“ dankbar verabschiedete.

Wichtige Stationen der Amtszeit von Schulleiter Geers waren die Übergabe der Schulträgerschaft durch die Attendorner Ursulinenschwestern an das Erzbistum Paderborn, die Abschaffung des Samstagsunterrichts sowie eine ganze Reihe von Jubiläumsfeierlichkeiten. Besonders hervorzuheben sind der vollständige Neubau des Schulgebäudes in den Jahren von 1994 bis 1997 und die Wallfahrt der ganzen Schulgemeinde nach Santiago de Compostela aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der St.-Ursula-Realschule im Jahr 2004.

Die hohe Wertschätzung, die sich Schulleiter Geers im Laufe seiner Dienstzeit erworben hat, kam in einer Reihe von Grußworten zum Ausdruck. Neben Schüler- und Elternvertretern traten der Attendorner Bürgermeister Wolfgang Hilleke, als Vertreter der Attendorner Wirtschaft Walter Viegener, der Leiter des St.-Ursula-Gymnasiums Pastor Ratajski und der Sprecher der Schulleiter der katholischen Schulen des Erzbistums Paderborn Heinz Bruning (St.-Walburga-Realschule in Meschede) ans Rednerpult. Während jeder Redner unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte setzte, hoben alle gemeinsam die Verlässlichkeit und die verbindliche Freundlichkeit des langjährigen Schulleiters hervor. Einig waren sich alle Redner ebenfalls in ihren guten Wünschen, die sie dem künftigen Pensionär in großer Herzlichkeit mit auf den Weg in seinen neuen Lebensabschnitt gaben.

Zum Ende seiner Verabschiedung, die durch Musik und Tanz abgerundet wurde, ergriff der scheidende Schulleiter sichtlich bewegt selbst das Wort und dankte allen Beteiligten. Er wies darauf hin, dass für ihn immer Wohl und Interesse der ihm anvertrauten Menschen im Vordergrund gestanden hätten und er sich nach Kräften dafür eingesetzt habe. An diesen Worten wollte und konnte am Ende der Verabschiedungsfeier niemand zweifeln.

Quelle: Erzbischöfliche Presse- und Informationsstelle Paderborn (pdp-n-26.07.11)

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn