Schule und Erziehung

Erzbischof verleiht SynErgeia-Kreativpreis für Schulprojekte

Delegationen von sieben Schulen nahmen aus den Händen von Erzbischof Hans-Josef Becker (links) Urkunden für ihre Teilnahme am Synergeia-Kreativpreis entgegen. Paderborn, 18. Juli 2011. Erzbischof Hans-Josef Becker hat am Samstag Urkunden und Preise an sieben Schulen in katholischer Trägerschaft des Erzbistums Paderborn verliehen. Die Schulen hatten sich an dem Wettbewerb „SynErgeia-Kreativpreis“ für innovative Projekte zur Umsetzung des neuen Leitbildes für katholische Schulen beteiligt. Den mit 3.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt das Paderborner Edith-Stein-Berufskolleg für das Projekt „Franco-Allemande“. Klassen- und kursübergreifend können dabei Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs in der Partnerstadt Le Mans in Verbindung mit katholischen Einrichtungen ein Sozialpraktikum absolvieren.

Den mit 1.125 Euro dotierten zweiten Platz beim SynErgeia-Kreativwettbewerb belegte die Hagener Hildegardisschule. (v.r.) Schulseelsorger Christian Haase, Kunstlehrerin Ellen Pott sowie die beiden Schüler Florian Rüth und Judith Großjohann nahmen den Preis aus den Händen von Erzbischof Hans-Josef Becker entgegen. Zwei zweite Plätze mit je 1.125 EUR Preisgeld wurden für die Hildegardis-Schule Hagen und das St.-Ursula-Gymnasium Attendorn vergeben. Die Hildegardis-Schule hatte zur künstlerischen Ausgestaltung des renovierten Pfarrzentrums der St. Michaelsgemeinde durch Exponate junger Künstler ein Konzept erarbeitet und wurde für die Kooperation zwischen Pfarrgemeinde und Schule, aber auch zwischen den Generationen ausgezeichnet.

„Mit Herz, Hand und Köpfchen - auf dem Weg zum Wagenbaumeister“, lautet das Projekt des St.-Ursula-Gymnasiums. In kreativer Auseinandersetzung mit dem Thema Karneval in den Fächern Religion, Geschichte und Deutsch soll dabei ein Karnevals-Umzugswagen hergestellt werden.

Die eingereichten Projektvorschläge wurden von einer neunköpfigen Jury begutachtet und ausgewertet. Folgende Kriterien wurden dabei zu Grunde gelegt: Innovation, Kreativität, Nachhaltigkeit, außerschulische Partner, Umsetzung des Leitbildes. Die Preisgelder müssen für die Projekte verwendet werden. „Ich wünsche und erhoffe mir, dass viele Initiativen und Projekte auf diese Weise entstehen und gefördert werden können“, hatte Erzbischof Becker schon im April bei der Auslobung des Preises gesagt. Herzlich bedankte er sich am Samstag im Bischofshaus für das gezeigte Engagement und „für den bunten Strauß guter Ideen“. „Ich möchte zu allem, was eingereicht wurde, gratulieren“, fuhr er fort und lobte die bemerkenswerten Leistungen. Vier weitere Schulen erhielten für ihre Arbeiten Urkunden, die Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Schulleiter aus den Händen des Erzbischofs entgegennahmen. Die Auslobung des jetzt erstmals verliehenen Preises erfolgt jährlich zu Beginn des Jahres.

Teilnehmer am SynErgeia-Wettbewerb 2011:

Den mit 1.125 Euro dotierten zweiten Platz beim SynErgeia-Kreativwettbewerb belegte das Attendorner St.-Ursula-Gymnasium. (v.r.) Lehrer Bastian Thielmann, Oberstudiendirektor i.E. Markus Ratajski sowie Lehrer Sebastian Springob nahmen den Preis aus den Händen von Erzbischof Hans-Josef Becker entgegen. St.-Ursula-Gymnasium, Attendorn
Mit Herz, Hand und Köpfchen - auf dem Weg zum Wagenbaumeister.

Mallinckrodt-Gymnasium, Dortmund
Leitbilder - ein Dialog zwischen Wirklichkeit und Anspruch

Hildegardis-Schule, Hagen
"Hand in Hand" Jasper-Konzert zugunsten von Villa Desterro"/ Brasilien   

Hildegardis-Schule, Hagen
Künstlerische Ausgestaltung des renovierten Pfarrzentrums der St. Michaelsgemeinde durch Exponate junger Künstler (Jgst. 9) zum Thema "Abstrakte Begriffe".

Gymnasium Brede, Brakel
Stars & Sounds-Filmmusik. Creatives caritatives Engagement im Dienste der Umsetzung des Leitbildes. Benefizkonzert des sinfonischen Blasorchesters.

Edith-Stein-Berufskolleg, Paderborn
SynErgeia Franco-Allemande – „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“

Schulen St. Michael, Paderborn
„Fais-le grandir.“ Lass es wachsen! Die Welt als Schöpfung lieben und bewahren.

Quelle: PDP,  Erzbischöfliche Presse- und Informationsstelle, Paderborn

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn