Schule und Erziehung

"Menschenbilder": Vernissage der Hildegardis Schule in Paderborn

Prälat Joachim Göbel (li.) freut sich mit Ellen Pott und Schulseelsorger Vikar Christian Laubhold über die Ausstellung von Schülerarbeiten der Hildegardis-Schule (Hagen). Paderborn, 8.6.2011 Zu einer Vernissage nach Paderborn ins Konrad-Martin-Haus kamen 16 Schülerinnen der Hildegardis Schule (Hagen) mit ihrer Kunstlehrerin Ellen Pott und dem Schulseelsorger Vikar Christian Laubhold. Anlass war die Eröffnung einer Kunst-Ausstellung von Schülerarbeiten aus Oberstufenkursen der Hildegardis-Schule (Hagen) unter dem Titel "Menschenbilder".

Domkapitular Joachim Göbel, Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung, begrüßte die Gäste aus Hagen und die anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es sei eine Freude für ihn, dass aus diesem Anlass zwei Gruppen zusammen kämen, die viel miteinander zu tun haben, aber sich viel zu selten auch persönlich begegnen können. Die Schulabteilung im Erzbischöflichen Generalvikariat betreut insgesamt 18 Schulen im Erzbistum Paderborn.

"Menschenbilder"

Ellen Pott (li.) erläutert als Kunstlehrerin Hintergründe über die Entstehung der Ausstellung. Die meisten der Kunstwerke waren im Kunstunterricht von Ellen Pott entstanden. Daher führte sie mit einigen Schlaglichtern in die Ausstellung ein. Der schulische Alltag im Fach Kunst belege, dass junge Menschen eine Vorliebe für die Auseinandersetzung mit sich selbst und ihrem Gegenüber haben. Was als perfekte Zeichnung im Sinne mimetischer Abbildung begonnen werde, ende häufiger als individuelles Psychogramm. Im intuitiven Zugriff werde Seelisches zur Anschauung gebracht.

Kunstwerke von Schülern leiden oft darunter, so Ellen Pott, dass sie mit der Attitüde des Dilettantismus versehen unterschätzt würden. Die Ausstellung zeuge jedoch von einem großen Potential. Dieses Potential habe der Kunstunterricht auf der Grundlage unterschiedlicher Talente auch durch eine gute künstlerische Ausbildung zu fördern.

Die gezeigten Bilder sind ein Ausschnitt aus einer größeren Ausstellung, die bereits im Sommer 2010 in Hagen im Sozialpädagogischen Zentrum zu sehen war.

Annika Müller (re.) und Ansgar Lücke begleiten musikalisch die Ausstellung. Musikalisch eingerahmt und stimmungsvoll begleitet wurde die Veranstaltung von Annika Müller (Gesang) und Ansgar Lücke (Klavier) aus der Jahrgangsstufe 12, die ihre Mitschülerinnen der 9. Klasse nach Paderborn begleitet hatten. 

Die Ausstellung "Menschenbilder" im Konrad-Martin-Haus ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich zu den üblichen Bürozeiten (montags bis donnerstags 8 - 18 Uhr; freitags 8 - 14 Uhr).

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn