Schule und Erziehung

Brigitte Zein-Schumacher wechselt ans IRUM nach Schwerte

Brigitte Zein-Schumacher Paderborn, 5.4.2011. Brigitte Zein-Schumacher (52), Leiterin der Ursulinenrealschule in Werl, tritt zum 1. Mai 2011 eine neue Stelle an: Sie wird Referentin am Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit (IRUM) in Schwerte.

Die in Lage geborene Pädagogin schloss ihre Ausbildung 1985 mit dem zweiten Staatsexamen ab und arbeitete als Lehrerin in Büren, Hamm und Hüsten. Neben dem Lehrberuf war sie von 2004 bis 2008 Fachmoderatorin für kath. Religionslehre bei der Bezirksregierung Arnsberg, seit 2006 Fachleiterin bzw. Hauptseminarleiterin am Studienseminar Arnsberg. Schulleiterin an der Ursulinenrealschule Werl wurde sie 2009. Als Autorin wirkte sie an dem Unterrichtswerk „Treffpunkt RU“ mit.

In ihrer neuen Stelle wird Brigitte Zein-Schumacher für die Beobachtung und Einschätzung theologischer und religionspädagogischer Entwicklungen und Tendenzen zuständig sein. Zu ihren Aufgaben zählt auch die Betreuung der Bibliothek und Mediathek des IRUM in Schwerte sowie die Beratung und Organisation von religions- und medienpädagogischen Fortbildungen für Studierende, Lehrkräfte und pastoralen Mitarbeitern. Das Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit gehört mit seinen Abteilungen in Paderborn und Schwerte zur Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn.

Quelle: Erzbischöfliche Presse- und Informationsstelle (pdp-n-05.04.2011)

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn