Schule und Erziehung

„Chemie entdecken“: Auszeichnung für Madita Ridder (Gymnasium St. Xaver, Bad Driburg)

Chemielehrer Meinolf Peine (li.) und Schulleiter Dr. Peter Kleine (re.) gratulieren Madita Ridder (8a) zur Auszeichnung. Bad Driburg, 7.2.2011 Im Wettbewerb "Chemie entdecken" der Universität zu Köln wurde Madita Ridder, Schülerin der Klasse 8a des Gymnasiums St. Xaver, zum wiederholten Mal ausgezeichnet. Die Urkunde überreichte Dr. Peter Kleine, Schulleiter des Gymnasiums St. Xaver.

„Chemie entdecken“ ist ein Experimentalwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen. Zweimal im Jahr soll mit Stoffen, die im Haushalt vorhanden sind, die Faszination der Chemie erkundet werden. Gleichzeitig erkennen die Schüler, welch große Rolle die Chemie im täglichen Leben spielt. Im zweiten Wettbewerb des Jahres 2010 sollte unter dem Titel „E330 kann’s“ die Citronensäure erkundet werden. So sollte aus Rotkohlsaft ein Indikator für Säuren und Laugen hergestellt werden und damit die Citronensäure in eine Reihe von Stoffen aus dem Haushalt – Zitronensaft, Essig, Natron, Vollwaschmittel – eingeordnet werden. Es ist faszinierend zu beobachten, wie die Citronensäure eine Eierschale auflöst. Die Säure verhindert auch das Braunwerden von Bananen, Äpfeln und Kartoffeln an der Luft.

Die Aufgaben des ersten Wettbewerbs des laufenden Jahres sind schon veröffentlicht. Das Thema lautet dieses Mal „Gips mit Grips“ und beschäftigt sich mit dem Baustoff, der in fast jedem Haushalt zu finden ist. Die Auszeichnung zeigt: Es lohnt sich, sich an diesem Wettbewerb weiterhin zu beteiligen.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn