Schule und Erziehung

"Es lohnt sich" - Erzbischof Hans-Josef Becker im St. Ursula Gymnasium Neheim

Bei seinem Rundgang durch das St.-Ursula-Gymnasium in Neheim besuchte Erzbischof Becker verschiedene Klassen.Neheim / Paderborn, 2. Februar 2011. Einen ganz besonderen Gast konnten die Schülerinnen und Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums in Neheim in der vergangenen Woche begrüßen: Erzbischof Hans-Josef Becker besuchte die Schule im Rahmen seiner Rundreise durch die insgesamt 18 Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn.

Am Beginn des Schultages feierte der Erzbischof einen Gottesdienst mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5. Darin beantwortete er zunächst die neugierigen Fragen der Kinder und hob dann in seiner Katechese hervor, wie wichtig es sei, einander zu vertrauen und auch Vertrauen in Gott zu haben. Auf den Gottesdienst folgte ein Rundgang durch die Schule, bei dem Erzbischof Becker mehrere Klassen besuchte. Von den Entwürfen des Kunstkurses der Stufe 13 zum Thema „Design“ war er so angetan, dass er die Schülerinnen zu einer Ausstellung ihrer Werke im Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn einlud. Im direkten Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 stellte sich der Erzbischof den Fragen und Anregungen der Jugendlichen zu Themen wie Lebenssinn, Glauben oder Wissenschaft.

Nach den Schülern begegnete Erzbischof Becker Vertretern aus schulischen Gremien, Stadt und Kirchengemeinden. Im Austausch mit dem Lehrerkollegium sprach er allen Mitarbeitern seinen Dank aus für die täglich geleistete Arbeit im Dienste der jungen Menschen, die sich nicht nur auf die Vermittlung von Unterrichtsstoff beziehe, sondern den ganzen Menschen im Blick habe. „Ich habe heute Morgen in den Begegnungen mit den Schülerinnen und Schülern erfahren, dass diese Arbeit sich lohnt!“, stellte er fest. Das Erzbistum werde seine Schulen weiterhin intensiv unterstützen, junge Menschen ausbilden und ihnen aus dem Geist Jesu Christi Ermutigung und Wegweisung geben.

Im abschließenden Gespräch mit dem Arbeitskreis „Schulseelsorge“ würdigte Erzbischof Becker das gemeinsame Engagement von Eltern und Lehrerschaft für das religiöse Leben in der Schule und betonte, dass die katholischen Schulen aufgrund des zunehmenden Ganztagsunterrichts immer wichtiger für die Hinführung der Kinder und Jugendlichen in Glaube und Gemeinschaft würden. Bei den kirchlichen Jugendverbänden nehme er deutliches Interesse wahr, in den Schulen präsent zu sein und die Jugendarbeit in Schulen und Pfarrgemeinden miteinander zu verbinden. Zugleich lud er Schüler und Lehrer ein, durch Gespräche und Besuche, aber auch durch Gebet die Verbindung mit dem Bischof zu suchen und zu vertiefen.

Quelle: PDP, Erzbischöfliche Presse- und Informationsstelle

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn