Schule und Erziehung

Einmal Afrika und zurück: Missio AIDS-Truck rollt auf Schulhöfe des Erzbistums Paderborn - Noch freie Termine

P Der Aids-Truck von missio kann auch von Schulen gebucht werden. aderborn, 16.12.2010 Vom 28. Februar – 11. März 2011 und vom 12. – 23. September 2011 ist das internationale katholische Missionswerk missio mit seinem AIDS-Truck wieder an Schulen im Erzbistum Paderborn zu Gast. Mit dem AIDS-Truck informiert missio Jugendliche und junge Erwachsene über das derzeit drängendste Problem des afrikanischen Kontinents und zeigt Perspektiven auf. Begleitet wird der Aids- Truck während seiner Tour durch das Erzbistum Paderborn von zwei pädagogischen Mitarbeitenden.

Noch gibt es freie Termine. Vormittags ist der Besuch von Schulen vorgesehen. Nachmittags kann der Truck für Pfarrgemeinde- und Jugendgruppen geöffnet werden.

Der Besuch des Trucks ist in eine Unterrichtseinheit von mindestens 2 Unterrichtsstunden pro Schulklasse eingebettet, die von den pädagogischen Begleitern gehalten werden. Auch die Gestaltung eines Projekttages ist möglich. Zur Vor- und Nachbereitung werden umfangreiche Materialien zur Verfügung gestellt.

Pädagogische Begleitung und Materialien sind im Kostenbeitrag von 130 € pro Veranstaltungstag enthalten.

Weitere Informationen, Buchung

Weitere Informationen und die Buchung von Terminen ist möglich über das Referat Mission-Entwicklung-Frieden im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, Christian Wütig, Tel.05251/125-1536, Mobil: 0163-2535441. E-Mail: missio@erzbistum-paderborn.de.

Ein virtueller Rundgang durch den Truck ist möglich unter: www.aids-truck.de. Hier gibt es auch weitere Hintergrundinformationen zum Thema HIV/Aids.

Hintergrund

Am Beispiel zweier afrikanischer Jugendlicher wird den Besucherinnen und Besuchern des Aids-Trucks ein Einblick in das Leben des fremden Kontinentes gewährt. Der 17-jährige Charles aus Südafrika und die 15-jährige Kajunga aus Uganda erzählen ihre Lebensgeschichte in Zeiten von Aids und Armut in Afrika.

Hörspiele, landestypische Musik und ein nachgebauter afrikanischer Markt helfen dabei, sich in das fremde Leben einzufühlen.

Der AIDS-Truck ist Teil einer deutschlandweiten Kampagne im Rahmen der Aktion Schutzengel „Aids &Kinder“. Die Interessenten werden umfassend über Präventionsarbeit, Hilfsprojekte und die Betreuung von AIDS-Kranken und deren Angehörigen informiert.

Seit dem Tourbeginn im Sommer 2004 haben bereits über 130.000 Schülerinnen und Schüler die Ausstellung besucht.

Das internationale katholische Hilfswerk missio engagiert sich seit Jahren im Kampf gegen Aids. „Weltweit wird jeder vierte Aids-Kranke von Mitarbeitern oder Einrichtungen der katholischen Kirche gepflegt“, so Christian Wütig, Referent für Missio im Erzbistum Paderborn. Neben der Unterstützung für Kranke setzt sich missio auch für die inzwischen 14 Millionen Waisenkinder, die die Krankheit hinterlassen hat, ein.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn