Schule und Erziehung

Ein Neuanfang

Paderborn, im August 2009

Paderborner Pfalzanlage im 11. Jahrhundert Liebe Schülerinnen und Schüler!

Mit dem neuen Schuljahr besucht Ihr eine neue Schule, die zum Erzbistum Paderborn gehört. Schon einer meiner ersten Vorgänger in der langen Reihe der Paderborner Bischöfe, der Selige Meinwerk, der vor genau 1.000 Jahren Bischof von Paderborn wurde, hat in seiner Domburg eine Domschule eingerichtet. Wenn Ihr auf das Bild schaut, dann hat sie sich in einem der Häuser rund um den Dom befunden. Leider weiß man heute nicht mehr, in welchem Gebäude das genau war. Wenn Ihr auf das zweite Bild schaust, dann erkennt Ihr den Dom, wie er heute aussieht. In den vergangenen 1.000 Jahren hat sich an diesem Gebäude natürlich viel verändert und entwickelt. Auch wenn es heute keine Domschule mehr gibt, so bestehen inzwischen 18 Bischöfliche Schulen; eine davon ist Eure neue Schule: Hier wird jetzt alles neu für Euch sein. Bis zu den Sommerferien gehörtet Ihr in der Grundschule zu den Großen, kanntet den Schulweg, den Schulhof, die Räume, Eure Lehrerinnen und Lehrer; viele Mitschüler waren Euch vertraut. Jetzt ist vieles anders: Auf dem Schulhof, den Fluren und Treppen begegnen Euch viele unbekannte Kinder und Jugendliche. Alle sind älter als Ihr. Und auch die Gleichaltrigen in Eurer Klasse lernt Ihr erst nach und nach kennen. Neue Lehrerinnen und Lehrer, ein neues Klassenzimmer, neue Bücher, neue Unterrichtsfächer…. Alles ist neu und anders, und auch Ihr werdet Euch verändern und entwickeln ... In meinem Hirtenbrief zur Fastenzeit 2009 habe ich ein Anliegen genannt, das mir sehr am Herzen liegt: Wie kann es gelingen, den Glauben an Jesus Christus an junge Menschen - und somit auch an Euch - weiterzugeben? In Eurer Schule sollt Ihr Vertrauen lernen, Halt und Orientierung finden. Das gelingt dann, wenn Ihr Menschen findet, die für Euch da sind, die Euch wirklich zuhören, von denen Ihr lernen könnt. Ich finde es allerdings genau so wichtig, wenn Ihr einander vom Glauben erzählt, wenn Ihr miteinander betet und Gottesdienste feiert. Eure Schule ist ein wichtiger Ort des Glaubens, und sie bietet Euch eine Gemeinschaft, in der der Glaube an Jesus Christus gelebt und weitergegeben wird. Auch wenn Ihr heute noch nicht wisst, wohin Euch Euer Weg einmal führen wird - schaut Euch noch einmal die beiden Bilder auf dieser Karte an: Auch in Eurem Leben wird sich in den kommenden Jahren mächtig   viel verändern und entwickeln … Deshalb wünsche ich Euch einen guten Start und eine positive Entwicklung in Euren neuen Schule. Ich würde mich freuen, wenn Ihr zusammen mit allen Kindern Eurer Klasse, mit Euren Lehrerinnen und Lehrern spürt, dass Ihr dort, wo Ihr jetzt lernt und einen Teil Eures Lebens verbringst, willkommen und geliebt werdet. Ich wünsche Euch für das neue Schuljahr und den Weg an Euren neuen Schule Gottes Hilfe und seinen Segen, damit Ihr für andere Menschen ein Segen seid.

Aus Paderborn grüßt Euch

Euer Erzbischof

Hans-Josef Becker

 P.S: Wenn Ihr mehr über meinen Vorgänger Bischof Meinwerk erfahren möchtet, dann lade ich Euch und Eure Familien zur Ausstellung über Bischof Meinwerk, die am 23. Oktober beginnt, nach Paderborn ein!

 

Hier könnt Ihr den Brief des Erzbischofs als PDF-Datei downloaden!

Sie sind hier: Schulpastoral > Schulpastoral an erzb. Schulen
Erzbistum Paderborn