Schule und Erziehung

Schulseelsorger beraten präventive Maßnahmen gegen Missbrauch

Schulseelsorger der vom Erzbistum Paderborn getragenen Schulen berieten mit Monsignore Joachim Göbel (hinten rechts) und Pressesprecher Ägidius Engel (vorne links) präventive Maßnahmen gegen Missbrauch. Paderborn, 13. April 2010. Die Schulseelsorger der vom Erzbistum Paderborn getragenen Schulen trafen sich am Montag zu einer außerordentlichen Konferenz in der Bildungsstätte Liborianum. Sie berieten die Situation an den erzbischöflichen Schulen im Blick auf das Thema Missbrauch. Prälat Joachim Göbel, Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat, und Pressesprecher Ägidius Engel gaben hierzu aktuelle Informationen.

Beim Austausch über präventive Maßnahmen zum Schutz gegen Missbrauch und Möglichkeiten der Persönlichkeitsstärkung wurden die schon bestehenden Angebote für Schülerinnen und Schüler an den Schulen des Erzbistums vorgestellt und erweiternde Angebote besprochen. Vereinbart wurde, dass weitere Fort- und Weiterbildungsangebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulseelsorge im Erzbistum Paderborn entwickelt werden.

Sie sind hier: Schulpastoral > Schulpastoral an erzb. Schulen
Erzbistum Paderborn