Schule und Erziehung

"Gottes Segen wird ihren Dienst als Lehrer begleiten.“

Weihbischof Hubert Berenbrinker (r.) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Missio-Verleihung vor dem Eingangsbereich des Liborianum. Paderborn, 9.3.2018 Weihbischof Hubert Berenbrinker hat an 37 Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Krypta des Hohen Doms die Missio canonica, die kirchliche Beauftragung zum Dienst der Verkündigung im katholischen Religionsunterricht, verliehen.

In seiner Predigt anläßlich der Verleihung der Missio canonica richtete Weihbischof Berenbrinker den Blick auf den Begriff Missio als Auftrag zur Sendung und betonte, dass die Kirche nicht aus sich heraus eine Sendung habe, sondern Teil der Mission Gottes sei. Als Religionslehrer sieht er die Anwesenden – wie auch andere Berufsgruppen in der Kirche – in der besonderen Verantwortung, dass die Schülerinnen und Schüler lernen und erfahren, was Gott mit dieser Welt vorhat, dass die Welt und der einzelne Mensch ihm nicht gleichgültig ist, dass er Hoffnung und Zukunft schenkt, dass er uns durch die Auferstehung Jesu eine Perspektive gibt. Die Botschaft von Weihbischof Berenbrinker ist klar und ermutigend: „Betrachten auch Sie sich immer, ihr Leben lang, als Schüler Jesu. Und ich bin sicher, Gottes Segen wird ihren Dienst als Lehrer begleiten.“

Die Heilige Messe mit der Verleihung der Missio canonica war der Höhepunkt eines Tages, der bereits am Morgen mit einem gemeinsamen Tagesprogramm im Liborianum begann. Dort begrüßte Dompropst Msgr. Joachim Göbel, Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung, die Teilnehmer. Das Programm des Vormittags war geprägt von der Auseinandersetzung mit dem "Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn" und der Frage nach der spirituellen Dimension des (Religions-) Lehrerin- und Lehrerseins.

In einer zweiten Einheit hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, mit Barbara Bierbaum-Borgmeier und Katrin Holthaus (Grundschule), Brigitte Zein-Schumacher und Alexander Schmidt (Sekundarstufe I), Dr. Stefan Klug (Gymnasium) sowie Dr. Siegfried Meier (Berufskolleg) die schulformspezifischen Referentinnen und Referenten der Religionspädagogik kennenzulernen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen erkundeten die Teilnehmer unter fachkundiger Führung von Dompropst Joachim Göbel sowie der beiden Domführer Clemens Schäfers und Caspar Lahme den Hohen Dom zu Paderborn. An ausgewählten Beispielen erfuhren die Teilnehmer, wie frühere Generationen ihren Glauben in Steinen, Baukonzeptionen und liturgischen Gegenständen zum Ausdruck gebracht haben. Zu diesem Programmpunkt sowie zur anschließenden Feier der Hl. Messe waren auch die Angehörigen eingeladen.

Sie sind hier: Religions- unterricht > Missio canonica > Archiv Missio-Feiern
Erzbistum Paderborn