Schule und Erziehung

Gott begegnen – und darüber reden!

Das neue Angebotsheft der Abteilung Schulpastoral bestand bei der 23. Jahrestagung der Schulseelsorger und Schulseelsorgebeauftragten der katholischen Schulen in freier Trägerschaft des Erzbistums Paderborn in Schwerte seinen ersten Resonanztest.Foto: Katholische Akademie Schwerte Paderborn, 11.9.2018 (pdp). „Als ich einmal Gott traf …“. Dieser Satz macht neugierig – und ist der Titel für das jetzt erschienene Programmheft der Abteilung Schulpastoral der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat. Einer der Schwerpunkte des Heftes ist die religiöse Sprachfähigkeit. Akteure der Schulpastoral, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende finden im Heft ein vielfältiges Angebot für das Schuljahr 2018/19. Die rund 100-seitige Broschüre wurde jetzt in Schwerte bei der 23. Jahrestagung der Schulseelsorger und Schulseelsorgebeauftragten der katholischen Schulen in freier Trägerschaft des Erzbistums Paderborn vorgestellt.

Hier steht das Programmheft Schulpastoral online als PDF-Datei zur Verfügung.

Auf dem Titel des neuen Programmhefts ist eine stilisierte Menschenmenge zu sehen. Eine der Figuren ist nur als weißer Umriss erkennbar – ein Bild dafür, dass Gott dem Menschen in jedem Gegenüber begegnen kann, oft auch unvermutet. Akteure in der Schulpastoral ebenso wie Schülerinnen, Schüler und Eltern, Lehrerinnen und Lehrer müssen sich oft mit dem Thema der religiösen Sprachfähigkeit auseinandersetzen: Wie rede ich von Gott und von meinen Begegnungen mit ihm – verständlich und selbstverständlich? Dieser rote Faden zieht sich durch das Programmheft, das mit seinen Angeboten dazu ermutigt, achtsam für Gottesbegegnungen zu sein und begeistert über diese Erfahrung zu sprechen. Wie dies konkret aussehen kann, zeigen auch die Mitarbeitenden der Abteilung Schulpastoral, wenn sie bei ihrer Vorstellung einen Einblick in ihre eigene Gotteserfahrungen geben.

„Als ich einmal Gott traf …“ ist der Titel des Programmhefts der Abteilung Schulpastoral. Das Programm bietet zahlreiche Anreize, die Augen im Schulalltag für Gott offen zu halten. Im Bereich Lehrerpastoral werden unter anderem zwei Fortbildungen angeboten: „Führen von Beratungsgesprächen“ und die Fortbildung Schulpastoral, deren neuer Durchgang im Frühling 2019 startet. Ebenso findet sich eine neue Veranstaltungsreihe mit drei Modulen zum Thema „Krisen und Notfälle im Lebensraum Schule“ im Angebot.

Als gesellschaftlich aktuell erweisen sich auch die Veranstaltungen aus dem Bereich Schülerpastoral: Die Veranstaltung „Ich, du, wir“ thematisiert „Wege zum interreligiösen Dialog“. Ein weiteres Angebot stellt die Frage: „Social Media – die virtuellen Welten als Chance oder Gefahr für Schule?“ Im Bereich Mentorat, in dem Studierende begleitet werden, wartet unter anderem eine Begegnung mit Roland Bless, Gründungsmitglied der Musikband PUR. Der Abend steht unter dem Motto „Ein Platz mit Gott! Begegnungen und Inspirationen mit Gott in der Rock- und Popkultur“.

Den ersten „Resonanztest“ hat das neue Programm auf der Jahrestagung der Schulseelsorger und Schulseelsorgebeauftragten in der Katholischen Akademie in Schwerte bestanden. Neben der Vorstellung der Programmbroschüre und einem Konferenzteil nutzten die Schulseelsorger ihr Treffen in Schwerte für einen Studientag zum Thema „Missionarischer, expansiver, offener?! – Perspektiven kirchlicher Erneuerung im Kontext Schulseelsorge“. Vier verschiedene Beiträge von Vertretern kirchlicher Erneuerung regten zum kollegialen Austausch und zur Diskussion in Bezug auf die schulpastorale Praxis an – von der Frage, welchen missionarischen Auftrag sich Schulen selbst geben möchten bis hin zur Vorstellung der Initiative YOUNG MISSION. Das Fazit am Ende: Informative Vorträge, innovative Ideen und viele neue Impulse für die Schulseelsorge – und für mehr Sprachfähigkeit im Glauben.

(pdp-n-10.09.2018)

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn