Schule und Erziehung

Religionsunterricht nach dem Zweiten Vaticanum: Themenschwerpunkt in Heft 3 der Schulinformationen

Paderborn, 17.12.2012 Termingerecht vor Weihnachten liegt das Heft 3 der Schulinformationen vor. Es nimmt das 50jährige Jubiläum der Eröffnung des 2. Vatikanischen Konzils zum Anlass, die Veränderungen im Religionsunterricht in den Jahrzehnten nach dem Konzil näher zu betrachten und zu bewerten. Zwei „gestandene“ Religionslehrer werfen ihren persönlichen Blick auf das II. Vatikanische
Konzil und seine (religionspädagogische) Wirkungsgeschichte. Ergänzen Sie ihre eigene – oder lesen sie wieder einmal nach. Es lohnt sich.

Wie wird Kirche in Schule heute gelebt? Claudia Gärtner, Professorin für Religionspädagogik an der TU Dortmund, berichtet von einer empirischen Untersuchung an Ganztagsschulen der Sekundarstufen I und II in NRW. Auch in Ganztagsschulen können sich religiös authentische Erfahrungen einstellen, die sich nicht zuletzt aus der Präsenz der Kirche an Schulen ergeben.

Schließlich informieren wir Sie über einige Ereignisse und Entwicklungen aus dem Schulbereich im Erzbistum Paderborn. Die Trägerschaft der Schulen St. Michael in Paderborn ging von den Augustiner Chorfrauen auf das Erzbistum über. Außerdem startet das Gymnasium St. Michael im kommenden Schuljahr mit der Schulform der „parallelen Monoedukation“. Annette Schäfer-Roth und Johannes Schatz berichten von einer sensationellen Musical-Aufführung der fünf Hagener Berufskollegs mit dem theaterhagen. Ein Bericht zum Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für die Schulen in
Trägerschaft des Erzbistums Paderborn, Beiträge über Dienstjubiläen in der Schulabteilung sowie Rezensionen und Hinweise auf „Neue Medien“ runden das Heft inhaltlich ab.

Hier erhalten Sie das Heft 3/2012 der Schulinformationen als PDF-Datei.

Sie sind hier: Startseite > Schulinformationen
Erzbistum Paderborn