Schule und Erziehung

Workshop-„KonsumWandel- Wir können auch anders!“

Schulleitern Elisabeth Cremer (r.) eröffnete die Ausstellung im Beisein zahlreicher Jugendlicher und Vertretern des VAMOS e.V. in der Pausenhalle der Schulen St. Michael.Paderborn, 15.3.2018 Anfang März nahmen die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaften „Fairtrade“ und „Politik“ sowie die SV des Gymnasiums St. Michael an einem Workshop zur Ausstellung „KonsumWandel- Wir können auch anders!“ des Vereins Vamos e.V. teil.

Der Themenschwerpunkt des arbeitsintensiven Vormittags lag auf den Produktions- und Recyclingschritten des Smartphones.

Dazu wurden zunächst die lebensgefährlichen Bedingungen der Arbeiter/-innen in herstellungsbeteiligten Entwicklungsländern anhand von konkreten Beispielen beleuchtet. Zum größten Teil sind es asiatische oder afrikanische Arbeiterinnen, die täglich elf Stunden unter menschenunwürdigen Bedingungen in Fabriken arbeiten. Aufgrund der mangelnden Hygiene und den Verstößen gegen Sicherheitsmaßnahmen kommt es häufig zu Krankheiten und damit zu Arbeitsausfällen. Der Stundenlohn liegt bei siebzehn bis neunundzwanzig Cent. Daher sind Arbeitsausfälle untersagt und Überstunden notwendig, um den Lebensunterhalt zu finanzieren. An dieser Stelle greift „Fairtrade“ ein, um Arbeiter/ -innen einen existenzsichernden Lohn zu garantieren.

Zudem erhielten die Schüler/-innen ein Gefühl für die Endlichkeit der Ressourcen. Der Naturschutzorganisation WWF zufolge sind ab August die natürlichen Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht. Daraus folgt, dass die Menschheit für den Rest des Jahres ausschließlich von den Reserven der Erde lebt. Dieser Entwicklung kann man durch nachhaltiges Handeln, wie der bewussten Nutzung von Energien oder Recycling, gegenwirken.

Durch die im Workshop erworbene Empathie gegenüber Arbeiter/-innen in Entwicklungsländern sowie den endlichen Ressourcen entstand die Idee, an den Schulen St. Michael nachhaltige Recyclingaktionen durchzuführen. So plant die Fairtrade- AG in Kooperation mit der SV eine „Handy-Sammelaktion“, um gebrauchte Smartphones nachhaltig zu recyclen. Zudem gab es den Vorschlag zu doppelseitigen Kopien und die Einführung von Fairtrade-Riegeln in der Cafeteria.

Während des informativen Workshops ist den Schüler/-innen erneut bewusst geworden, dass es auch in der direkten Umgebung die Möglichkeit gibt, sich für den Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn