Schule und Erziehung

Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften im Basketball

Erfolgreiche Schülerinnen des Gymnasiums St. Xaver bei den Bezirksmeisterschaften in Paderborn. Bad Driburg, 21.2.2018 Nachdem die Mädchen des Gymnasiums St. Xaver im vergangenen Jahr schon hervorragende drei Bezirksmeistertitel im Basketball holten, setzten sie heute in der Sporthalle Gallihöhe in Borchen noch einen drauf: Ohne eine einzige Niederlage am gesamten Wettkampftag gingen sämtliche Titel nach Bad Driburg.

In den besonders hart umkämpften Finalspielen gegen das Reismann Gymnasium aus Paderborn setzten sich unsere Teams der WK I und WK III schlussendlich verdient durch und profitierten dabei abermals von der Kooperation mit dem TV Jahn Bad Driburg. Somit fahren auch 2018 zwei Mannschaften (WK II und WK III) zum Landesfinale nach Bad Honnef.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!

Unsere WK I: Frauke Kamphues, Isabel Lammert, Alina Nahen, Viktoria Pieper, Kaj Rohde, Sabina Schmitz, Rebekka Spille; Coach: Janus Reske

Unsere WK II: Annabelle Groddeck, Silvana Ibrahimovic, Hannah Lücke, Alice Martschinke, Carolin Mügge, Emelie Pfuhle, Laura Ring, Anna Stöver, Dorothea von Wrede; Coach: Yannick Giefers

Unsere WK III: Inga Buddenberg, Lilly Echterling, Sarah Martinez, Lara Müller, Luise Müller, Julia Schäfers, Maria Spille, Klara Steinwart

Unsere WK IV: Lena Allroggen, Ayline Botta, Asli Cimen, Marleen Copik, Nancy-Anabell Knoll, Valerie Knoll, Anna Schmidt, Emma Sprink

Jungen-Basketball

Auch die Jungen-Mannschaften waren bei den Bezirksmeisterschaften mit Finalteilnahmen und dritten Plätzen erfolgreich.Wie bereits im letzten Jahr fuhr das Gymnasium St. Xaver mit der Höchstzahl von vier Teams zu den Bezirksmeisterschaften im Basketball der Jungen nach Paderborn. Am Ende der Veranstaltung verbuchten die Bad Driburger starke zwei dritte und zwei zweite Plätze.

Das Team der WK IV verlor gleich das erste Spiel, was sicherlich der Tatsache geschuldet war, dass unsere jüngste Mannschaft auf diesem Niveau keinerlei Erfahrungen hatte. Nach dieser Niederlage war es allerdings bereits nicht mehr möglich, in das Finale einzuziehen.

Die Spieler der WK IV: Marlon Denter, Paul Hermes, Jonas Humborg, Raphael Kerbs, Abubakr Safarov, Noel Schäfer, Yakob Süzen

Die Basketballer der WK III zogen nach spannenden und vor allem erfolgreichen Spielen ins Finale gegen das Reismann Gymnasium Paderborn ein. Hier war für unsere Truppe gegen einige Spieler der Jugendnationalmannschaft erwartungsgemäß nichts zu holen.

Die Spieler der WK III: Louis Humborg, Noah Kluwe, Kevin Kühne, Björn Mikus, Ilan Ostertag, Julius Ruch, Patrick Werschmann, Luis Wiediger.

Das erste Spiel der Mannschaft der WK II war bereits gegen das Reismann Gymnasium Paderborn. Lange hielt das Driburger Team gut mit, vergebene einfache Würfe sowie die Foulbelastung waren dann am Ende ausschlaggebend für eine in der Höhe unangemessenen Niederlage. Das zweite Vorrundenspiel wurde dann souverän gewonnen.

Die Spieler der WK II: Jan Bergen, Jonas Giefers, Niklas Heinemann, Lukas Humborg, Niels Otto, Mattis Schmitz, Eren Selcuk, Patrick Sprink, Claudio Werschmann.

Die Mannschaft der WK I hatte in der Vorrunde einige Mühen, dennoch gewann sie alle Spiele. Damit hieß der Gegner im Finale ein weiteres Mal Reismann Gymnasium Paderborn. Auch hier war für unser Team wenig zu holen, und man versuchte auf beiden Seiten einfach Spaß zu haben und spektakulären Basketball zu bieten.

Die Spieler der WK I: Lukas Fingerhut, Luca Fromme, Yannick Giefers, Andreas Kamhuber, Pascal Rehrmann, Janus Reske.

 

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn