Schule und Erziehung

„Europa eine Seele geben“

Ausgezeichnet (!): Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner (rechts) und Jochen Pöttgen (links), Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, überreichten der Delegation mit Schulleiter Dr. Peter Kleine (2. von rechts) die Urkunde, die das Gymnasium St. Xaver als Europaschule ausweist.Bad Driburg, 7.12.2017 Ein bisschen feierlich dürfte den anwesenden Schülern und Lehrern schon zumute gewesen sein. Im Rahmen eines Festakts wurde ihnen im nordrhein-westfälischen Landtag unter großem Applaus eine Urkunde verliehen, die das Gymnasium St. Xaver als Europaschule ausweist – eine besondere Ehre und ein großer Erfolg insbesondere für all diejenigen, die sich in den vergangen Monaten für die Zertifizierung eingesetzt haben.

Europaschulen werden nach klaren Kriterien zertifiziert. Neben Schüleraustauschen und der Vermittlung von Berufspraktika ins europäische Ausland müssen sie ein erweitertes Fremdsprachenangebot aufweisen. Vor allem zeichnet Europaschulen das grundlegende Interesse an einer vertieften Auseinandersetzung mit der europäischen Idee aus.

Dies brachten auch die Redner im Düsseldorfer Landtag zum Ausdruck, die anlässlich der Zertifizierung von insgesamt zehn neuen Europaschulen in Nordrhein-Westfalen den Schülern, Lehrern und Eltern für ihr großes Engagement dankten. Schließlich sei die Europäische Union „kein Selbstläufer“, wie Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner in seinem Grußwort herausstellte. An die im Plenarsaal anwesenden Schüler gewandt, warnte auch Europaabgeordneter Axel Voss davor, die Errungenschaften, die Europa hervorgebracht habe, als selbstverständlich anzusehen, „weil Sie es nicht anders kennengelernt haben.“ Umso wichtiger sei es, den Schülern die Vorteile zu erklären, die Europa – allen Unkenrufen zum Trotz − hervorgebracht habe und hervorbringe. Schulministerin Yvonne Gebauer hob die „Europa-Kompetenz“ hervor, die die Europaschulen vermittelten. In Zeiten des Brexit und eines erstarkten Nationalismus sei es wichtig, den Blick neu auf Europa zu richten, gerne auch in Form einer differenzierten und kritischen Auseinandersetzung, aber ohne den manipulativen Einfluss von Populisten „in Zeiten von ,Fake News‘“.

Entsprechend ist das Gymnasium St. Xaver überzeugt, etwas für ein geeintes und freies Europa – zusammen mit seinen Partnerschulen – bewegen zu können, am besten in dem Sinn, wie es der frühere französische Außenminister und große Europäer Robert Schumann ausgedrückt hat: „Europa eine Seele geben.“

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn