Schule und Erziehung

Ursulinenschulen unterstützen Erdbebenopfer in Mexiko

Mit Fernanda Esquivel Vila (M.), Austauschschülerin aus Mexiko, freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Ursulinenschulen Werl über die Spendenaktion.Foto: Ulrich FriesWerl, 16.10.2017 „Viva México!“ Dank der Hilfsbereitschaft vieler Schülerinnen und Schüler sowie großzügiger Spenden von Eltern und Lehrern der Ursulinenschulen Werl  konnte im Rahmen der Mexiko-Hilfsaktion für die Opfer des Erdbebens eine Summe von 1000 Euro eingenommen werden. Diese wurde bereits der Organisation „Deutschland hilft“ überwiesen, die sich in den betroffenen Gebieten engagiert. Fernanda Esquivel Vila, Austauschschülerin aus Mexiko, besucht derzeit die Q1 des Ursulinengymnasiums und brachte die Aktion ins Rollen. „Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die mein Heimatland so tatkräftig unterstützt haben, besonders bei meinen Freundinnen, meiner Gastfamilie, der Schulleitung und dem unterstützenden Lehrer Herrn Fries.“

Die Stufe erzielte durch Spenden bei einem Elternabend, Kuchen- und Waffelverkäufen sowie dem Verkauf von mexikanischen Spezialitäten den bemerkenswerten Betrag. Nun bleibt zu hoffen, dass mit dem Geld vielen Menschen in Mexiko geholfen werden kann!

Text: Maja Preker, Q1

 

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn