Schule und Erziehung

„Leben(dig) gestalten!“

Im großen Rittersaal der Burg wurde die Ausstellung feierlich eröffnet.Bad Driburg, 10.4.2017 Viele Monate haben Schüler des Gymnasiums St. Xaver darauf hingearbeitet: auf die große Kunstausstellung, die bis zum 14. Mai 2017 auf der Burg Dringenberg zu sehen sein wird. Die Mühe hat sich gelohnt, wie gleich ein erster Rundgang durch den Ausstellungssaal offenbart: Detailreiche Zeichnungen wechseln mit ausdrucksstarken Portraits, filigrane Plastiken folgen auf komplexe Installationen, - insgesamt ein umfassender Querschnitt aus den Arbeiten an der Schule.

Der Titel der Ausstellung „Leben(dig) gestalten“ mag allerdings etwas ambitioniert klingen. Zwar zeugen alle Werke von einer intensiven, ja lebendigen Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema. Dass aber der Kunstunterricht dazu beitragen kann, Leben zu gestalten, das erscheint doch auf den ersten Blick etwas hochgegriffen.

Beim näherem Betrachten der einzelnen Werke wird jedoch nach und nach deutlich, warum sich die Ausstellungsmacher gerade für diesen Titel entschieden haben: In vielen der gezeigten Werke findet auf ganz unterschiedliche, kreative Weise eine Auseinandersetzung mit dem Leben statt. Beispielhaft anzuführen ist dafür u. a. eine auf Picassos „Guernica“ beruhende Monumentalzeichnung. Aber auch die Plastiken zum Thema „Zerrissenheit“ oder die das Leben reflektierenden ästhetischen Forschungen zeugen davon, wie sich Schüler im Kunstunterricht am Gymnasium St. Xaver auf die Spur des Lebens begeben und dieses in ihren Werken auf ihre ganz persönliche Art und Weise eingefangen haben.

Insofern bleibt zu hoffen, dass diese Ausstellung viel Zuspruch erfahren und zu einer lebendigen Auseinandersetzung mit dem Leben führen wird. Dass sie aber überhaupt stattfinden konnte, ist neben den Schülern am Gymnasium St. Xaver und ihren vier Kunstlehrern Stefanie Bobe, Yvonne Ringleb, Dorthe Schmallenbach und Christoph Paetzold insbesondere dem Heimatverein Dringenberg e. V. zu verdanken. Insbesondere durch die tatkräftige Unterstützung seiner beiden Vorsitzenden Johannes Georg und Monika Nauendorf konnte diese Ausstellung überhaupt erst realisiert werden, wofür ihnen großer Dank gebührt!

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn