Schule und Erziehung

Kirchenraumpädagogik vor Ort

Studierende des Fachs Theologie der Uni Siegen zu Gast in der Kirche St. Maria Immaculata in Siegen-Geisweid.Siegen, 6.12.2015 Zu Gast in der Kirche St. Maria Immaculata in Siegen-Geisweid waren Theologiestudenten der Uni Siegen. Gemeinsam mit Katharina Kindermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte für das Fach Religionspädagogik (Lehrstuhl von Prof. Dr. Ulrich Riegel), besuchten sie die Wenscht-Kirche und ließen sich die Besonderheiten in Architektur und Ausstattung von Stutentenpfarrer Karl-Hans Köhle, der zugleich Pfarrer von St. Maria Immaculata ist, erklären.

Seit 2010 steht die im Jahr 1959 konsekrierte Kirche unter Denkmalschutz, da sie gemeinsam mit der evangelischen Kirche zum einmaligen Ensemble der Wenscht-Siedlung (entstanden in den 50-er Jahren) gehört. Die Studierenden erfuhren Interessantes über die Künstler Josef Jost (Mosaik "triumphierender Christus" über dem Altar; Kirchenfenster zum Marienleben; Scraffito "Verkündigungsengel" an der Außenwand) und Herbert Lorenz (Holzmadonna, Standkreuz, Leuchter). Teile der Ausstattung sind wegen der räumlichen Nähe zur Stahlindustrie aus Geisweider Edelstahl hergestellt. Im Jahr 2003/2004 erfuhr die von Architekt Aloys Sonntag entworfene Kirche im Innenraum Veränderungen (neuer Fußboden, neue Altarraumgestaltung).

Die Studierenden waren im Rahmen des Seminars "Der Kirchenraum als Thema des Religionsunterrichts in der Grundschule" zu Gast in St. Maria Immaculata. Ziel des Seminars ist es, kirchenraumpädagogische Zugänge vor Ort selbst erproben.

Sie sind hier: Startseite > Angebote für Studierende
Erzbistum Paderborn