Schule und Erziehung

Religionsunterricht als persönliches Glaubenszeugnis

Erzbischof Hans-Josef Becker ist Vorsitzender der Kommission für Erziehung und Schule der Deutschen Bischofskonferenz.pdpPaderborn, 20. Dezember 2017. Kurz vor dem Weihnachtsfest erhalten die rund 6.000 Religionslehrerinnen und -lehrer im Erzbistum Paderborn traditionell Post von Erzbischof Hans-Josef Becker: Der Paderborner Oberhirte dankt den Lehrkräften damit jedes Jahr für die engagierte Glaubensweitergabe in der Schule. In diesem Jahr thematisiert Erzbischof Becker besonders die Vereinbarung des Erzbistums Paderborn zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht. „Wir haben damit einen wesentlichen Schritt zur Zukunftssicherung des Religionsunterrichts geschafft und ein starkes Zeichen für gute ökumenische Praxis gesetzt“, so Erzbischof Becker in seinem Schreiben.      

Der Paderborner Erzbischof bedankt sich in seinem Brief für die zahlreichen zustimmenden Rückmeldungen seitens der Lehrkräfte zur mit den evangelischen Landeskirchen getroffenen Vereinbarung. „Zugleich danke ich auch für alle kritischen Nachfragen, die uns bei der Umsetzung des Einführungsprozesses hilfreich sind“, erklärt Erzbischof Becker.  

Er betont in seinem Schreiben, dass es sich bei konfessionell-kooperativem Religionsunterricht weiterhin um den in Grundgesetz und Landesverfassung verankerten konfessionellen Religionsunterricht handele, da er rechtlich als Religionsunterricht jener Religionsgemeinschaft gelte, der die unterrichtende Lehrkraft angehöre. „In der nächsten Zeit werden wir alle, die sich als Religionslehrkräfte konfessionell-kooperativ auf den Weg machen wollen, in vielfältiger Form informieren, fortbilden und begleiten“, sicherte Erzbischof Becker den Religionslehrerinnen und -lehrern Unterstützung zu. Mit dem qualifizierten Engagement der Lehrkräfte stehe und falle der Erfolg des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts. „Denn die Konfessionalität des Religionsunterrichts wird zukünftig noch mehr als bisher von Ihrer Bereitschaft zu einem persönlichen Glaubenszeugnis geprägt sein“, ermutigte der Paderborner Erzbischof die Religionslehrerinnen und -lehrer und wünschte ihnen zum Abschluss seines Briefes ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2018.

Sie sind hier: Startseite > Angebote für Lehrer/-innen
Erzbistum Paderborn