Schule und Erziehung

Rainer Gantenbrink verstorben

Paderborn, 3.3.2016 In großer Traurigkeit gedenken aktuelle und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Lehrerinnen und Lehrer der katholischen Schulen des Erzbistums Paderborn ihres ehemaligen Kollegen und schulfachlichen Referenten, Herrn StD i.K. i.R. Dr. Rainer Gantenbrink. Er verstarb völlig unerwartet am 22. Februar 2016 in seinem 71. Lebensjahr.

Dr. Rainer Gantenbrink trat am 1. August 1995 in den Dienst des Erzbistums Paderborn und wurde als Referent in der Hauptabteilung Schule und Erziehung, Abteilung Kath. Schulen in freier Trägerschaft im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn eingestellt.

Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand am 31.08.2010 wirkte Dr. Gantenbrink mit hohem Engagement und pädagogischem Geschick an der Verwirklichung des Auftrags der katholischen Schulen in freier Trägerschaft im Erzbistum Paderborn mit.

Seine Kolleginnen und Kollegen sowie das gesamte ihm anvertraute Schulpersonal, denen er als ein im Glauben tief verwurzelter, in höchstem Maße verlässlicher und äußerst fachkompetenter Mensch in bleibender Erinnerung bleiben wird, werden seiner im Gebet gedenken.

Rückblick auf ein Leben

1945 in Leipzig geboren legte Herr Dr. Gantenbrink 1966 sein Abitur am Walram-Gymnasium in Menden ab und absolvierte danach einen zweijährigen Wehrdienst, den er als Leutnant der Reserve verließ. Anschließend nahm er ein Studium an der damaligen Pädagogischen Hochschule Ruhr (Dortmund) auf in den Fächern Deutsche Sprache und Literatur sowie Geografie und Künstlerisches Werken. 1971 legte er die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen ab.

Nach einjährigem Referendariat und dem zweiten Staatsexamen war er zwei Jahre als Lehrer an der Hauptschule in Hemer tätig.

Es folgte eine vierjährige Abordnung als Förderassistent an die Pädagogische Hochschule Ruhr. In dieser Zeit schrieb er seine Dissertation; im Januar 1978 wurde er – im Alter von 32 Jahren – zum Dr. päd. promoviert. Von 1978 bis 1986 war er wissenschaftlicher Assistent an der Universität Dortmund im Fachbereich Deutsch. In dieser Zeit bot er Lehrveranstaltungen für allgemeinbildende Schulen an und führte Lehramtspraktika an Gymnasien durch. Es folgte ein einsemestriger Lehrauftrag sowie ein Jahresvertrag als wissenschaftlicher Angestellter im Fachbereich Deutsch.

Vom 1.8.1987 an wechselte Herr Dr. Gantenbrink als Lehrer an die Gesamtschule Dortmund-Gartenstadt mit den Fächern Deutsch, Pädagogik und Geografie. In den folgenden Jahren baute er seine Qualifikation nochmals aus und legte die Erweiterungsprüfung für das Lehramt für die Sek. II in den Fächern Deutsch und Pädagogik ab. Ab 1993 wandte er sich mit einem Lehrauftrag im Fachbereich Deutsch an der Universität Dortmund erneut neuen Aufgaben zu; 1994 wurde er zum Mitglied des Staatlichen Prüfungsamtes für erste Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen berufen.

Diese fundierten schulischen und universitären Erfahrungen prädestinierten Herrn Dr. Gantenbrink für seine Tätigkeit in der Schulabteilung des Erzbischöflichen Generalvikariates, die geprägt war von schulaufsichtlichen und schulfachlichen Schwerpunkten.

Sie sind hier: Startseite > Wir über uns
Erzbistum Paderborn