Schule und Erziehung

"Wer sucht, der ist auf dem Weg zu Gott."

Auf der neu gestalteten Freitreppe vor dem Paradiesprtoal des Hohen Domes begrüßen Weihbischof Dominicus Meier OSB (MItte) und Dompropst Joachim Göbel (re.) die Teilnehmer der Missio-Verleihung. Paderborn, 14.3.2017 Weihbischof Dominicus Meier OSB hat an 45 junge Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Krypta des Hohen Doms die Missio canonica, die kirchliche Beauftragung zum Dienst der Verkündigung im katholischen Religionsunterricht, verliehen.

In seiner Predigt stellte Weihbischof Dominicus Meier das Thema "Suche" in den Mittelpunkt seiner Überlegungen: "Wer sucht, der ist auf dem Weg zu Gott. Das Su­chen verbindet den Atheisten und den Theisten, den Ungläubigen und den Glaubenden. Es kommt darauf an, aus Gläubigen, die meinen, sie würden Gott schon kennen und besitzen, wieder suchende Menschen zu machen. Es kommt darauf an, aus gleichgültigen Athe­isten suchende Atheisten zu formen." Diese suchende Haltung, so Weihbischof Dominicus, sei die Eigenschaft, die einer Religionslehrerin und einem Religionslehrer zieme. Daher war seine Ermutigung an die jungen Religionspädagogen eindeutig: "Ich wünsche Ihnen, das sie in Ihrem Alltag stets suchende und staunende Menschen bleiben und auf Schülerinnen und Schüler, Kollegen und Kollegin­nen und eine Elternschaft treffen, die mit Ihnen su­chen und stauen wollen über das Leben, über das geheimnisvolle Leben, über das, was wir Gott nen­nen und den Sie verkünden dürfen."

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Schulformen waren aus dem gesamten Erzbistum bereits am Morgen nach Paderborn zu einem gemeinsamen Tagesprogramm gekommen. In der Aula des Liborianums, des Bildungshauses in Paderborn, begrüßte Dompropst Joachim Göbel als Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung die Teilnehmer.

Anschließend entwickelten sie in Arbeitsgruppen im Gespräch mit dem Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn ihre spirituelle Dimension des (Religions-)Lehrerseins. Dabei wurden sie von Referentinnen und Referenten des IRUM und der Abteilung Schulpastoral  - Adelheid Büker-Oel, Barbara Bierbaum-Borgmeier, Lioba Kolbe, Brigitte Zein-Schumacher, Dr. Stefan Klug, Alexander Schmidt und Dr. Siegfried Meier - unterstützt .

Nach dem gemeinsamen Mittagessen erkundeten sie unter der Führung von Dompropst Göbel, Prälat Theodor Ahrens und Studiendirektor i. R. Hermann-Josef Vogt  den Hohen Dom zu Paderborn. An ausgewählten Beispielen erfuhren die Teilnehmer, wie frühere Generationen ihren Glauben in Steinen, Baukonzeptionen und liturgischen Gegenständen zum Ausdruck gebracht haben. Zu diesem Programmpunkt sowie zur anschließenden Feier der Hl. Messe waren auch die Angehörigen eingeladen.

 

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn